Mehr als 30 Partygäste erkrankt - K.o.-Tropfen vermutet

Rettungskräfte haben auf einer Party in Freiburg mehr als 30 Menschen medizinisch behandelt. Im Verlauf der Feier auf dem Messegelände hätten am Samstag plötzlich immer mehr Partygänger über Unwohlsein geklagt und sich übergeben, sagte ein Sprecher des Roten Kreuzes am Sonntag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Freiburg - Rettungskräfte haben auf einer Party in Freiburg mehr als 30 Menschen medizinisch behandelt. Im Verlauf der Feier auf dem Messegelände hätten am Samstag plötzlich immer mehr Partygänger über Unwohlsein geklagt und sich übergeben, sagte ein Sprecher des Roten Kreuzes am Sonntag. Die Feiernden seien zunächst stabilisiert worden. Rettungswagen brachten zehn Menschen in umliegende Krankenhäuser. Mehr als 20 Menschen wurden weiter am Ort behandelt. Die Polizei vermutet, dass die Symptome von K.o.-Tropfen verursacht worden sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren