Malta will drei kranke Migranten an Land lassen

Malta hat sich bereiterklärt, drei in der Hitze auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" kollabierte Migranten an Land zu lassen. Diese seien geschwächt, hieß es von der Hilfsorganisation Sea-Eye.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Rom - Malta hat sich bereiterklärt, drei in der Hitze auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" kollabierte Migranten an Land zu lassen. Diese seien geschwächt, hieß es von der Hilfsorganisation Sea-Eye. Das Schiff dürfe aber immer noch nicht in den Hafen einlaufen. Die "Alan Kurdi" befindet sich seit Tagen auf einer Irrfahrt auf dem Mittelmeer. Kein Hafen will die 65 von einem Schlauchboot vor der libyschen Küste geretteten Menschen an Land lassen. Deutschland hat sich schon bereit erklärt, einen Teil der Flüchtlinge aufzunehmen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren