Mahnung bei Gedenkfeier in Auschwitz: Erinnerung bewahren

Bei einer Feierstunde im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda gefordert, die Erinnerung an das Gräuel zu bewahren und eine Wiederholung der Geschichte zu verhindern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier forderte, auch gegen Ansätze von Antisemitismus entschieden vorzugehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Oswiecim - Bei einer Feierstunde im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda gefordert, die Erinnerung an das Gräuel zu bewahren und eine Wiederholung der Geschichte zu verhindern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier forderte, auch gegen Ansätze von Antisemitismus entschieden vorzugehen. Auch in Berlin wurde an die Befreiung des Konzentrationslagers vor 75 Jahren erinnert. Am 27. Januar 1945 hatten Einheiten der Roten Armee rund 7500 noch lebende Häftlinge im Konzentationslager Auschwitz-Birkenau befreit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren