Lagarde-Effekt treibt Dax über 12 600 Punkte

Mit der Aussicht auf eine Lösung im EU-Personalpoker haben Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder zugegriffen. Die Nominierung von Christine Lagarde als Präsidentin der Europäischen Zentralbank kam gut an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Frankfurt/Main - Mit der Aussicht auf eine Lösung im EU-Personalpoker haben Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder zugegriffen. Die Nominierung von Christine Lagarde als Präsidentin der Europäischen Zentralbank kam gut an. Der Leitindex Dax schaffte wieder den Sprung über die Marke von 12 600 Punkten und schloss 0,71 Prozent höher auf 12 616 Zählern. Der Euro kostete zuletzt 1,1280 US-Dollar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren