Kreise: Länder stoppen vorerst Grundgesetzänderung

Im Streit um eine Grundgesetzänderung für eine verstärkte Finanzierung der Digitalisierung von Schulen aus Bundesmitteln streben die Länder nach dpa-Informationen ein Vermittlungsverfahren an. Alle 16 Bundesländer stimmten dafür, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Teilnehmerkreisen der Ministerpräsidentenkonferenz erfuhr.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Im Streit um eine Grundgesetzänderung für eine verstärkte Finanzierung der Digitalisierung von Schulen aus Bundesmitteln streben die Länder nach dpa-Informationen ein Vermittlungsverfahren an. Alle 16 Bundesländer stimmten dafür, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Teilnehmerkreisen der Ministerpräsidentenkonferenz erfuhr.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren