Italienisches Schiff will trotz Verbots nach Lampedusa

Die italienische Hilfsorganisation Mediterranea will mit ihrem Rettungsschiff "Alex" in den Hafen von Lampedusa einlaufen, obwohl Italiens Innenminister Matteo Salvini dies per Dekret verboten hat. Mediterranea begründet das mit einer "unerträglichen" Gesundheits- und Hygienesituation an Bord.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Rom - Die italienische Hilfsorganisation Mediterranea will mit ihrem Rettungsschiff "Alex" in den Hafen von Lampedusa einlaufen, obwohl Italiens Innenminister Matteo Salvini dies per Dekret verboten hat. Mediterranea begründet das mit einer "unerträglichen" Gesundheits- und Hygienesituation an Bord. Es sei der "Notstand" erklärt worden. Das Schiff mit fast 60 Menschen an Bord steuere auf den Hafen von Lampedusa zu, den einzig möglichen sicheren Ort, um von Bord zu gehen, hieß es in einem Tweet der Organisation.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren