Inzwischen mehr als 100 Virus-Tote in China

Die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus hat inzwischen mehr als 100 Menschen in China das Leben gekostet. Wie das Staatsfernsehen berichtet, gibt es allein in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei 24 neue Todesopfer.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Peking - Die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus hat inzwischen mehr als 100 Menschen in China das Leben gekostet. Wie das Staatsfernsehen berichtet, gibt es allein in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei 24 neue Todesopfer. Damit sind landesweit mindestens 104 Tote bestätigt. Die Gesamtzahl der bekannten Erkrankungen ist auf über 4000 gestiegen. Inzwischen gibt es auch den ersten nachgewiesenen Fall in Deutschland. Es handelt sich um einen Mann aus dem Landkreis Starnberg in Bayern, der sich infiziert habe, teilte das Gesundheitsministeriums in München mit.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren