Gewerkschaft EVG droht mit Abbruch der Bahn-Tarifgespräche

In den Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn dringt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft auf eine rasche Einigung und droht mit einem Abbruch der Gespräche. In der für diesen Donnerstag bis Samstag geplanten Verhandlungsrunde müsse ein Abschluss erzielt werden, "oder wir brechen die Verhandlungen ab", sagte die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - In den Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn dringt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft auf eine rasche Einigung und droht mit einem Abbruch der Gespräche. In der für diesen Donnerstag bis Samstag geplanten Verhandlungsrunde müsse ein Abschluss erzielt werden, "oder wir brechen die Verhandlungen ab", sagte die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba. Die Bahn will von morgen an an zwei getrennten Orten Verhandlungen sowohl mit der EVG als auch der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer führen. Beide Gewerkschaften fordern 7,5 Prozent mehr Geld.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren