Geburtskirche gehört nicht mehr zum gefährdeten Welterbe

Die Geburtskirche in Bethlehem gehört nach ihrer umfassenden Restaurierung nicht mehr zu den gefährdeten Welterbestätten. Dies entschied das Unesco-Komitee bei seiner Sitzung in Aserbaidschan.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Baku - Die Geburtskirche in Bethlehem gehört nach ihrer umfassenden Restaurierung nicht mehr zu den gefährdeten Welterbestätten. Dies entschied das Unesco-Komitee bei seiner Sitzung in Aserbaidschan. "Welterbe erfolgreich geschützt!", teilte das Gremium beim Kurznachrichtendienst Twitter in der Hauptstadt Baku mit. Dagegen bleibt das historische Zentrum von Wien auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes. Anlass der Vorbehalte ist ein Hochhaus-Projekt, das die historische Stadtsilhouette nach Meinung der Unesco beeinträchtigen würde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren