FIFA bestätigt Arbeitsrecht-Verstöße auf WM-Baustelle

Der Fußball-Weltverband FIFA hat Arbeitsrechtsverstöße auf einer Stadion-Baustelle für die WM 2022 in Katar eingestanden. Das berichtet der WDR.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Doha - Der Fußball-Weltverband FIFA hat Arbeitsrechtsverstöße auf einer Stadion-Baustelle für die WM 2022 in Katar eingestanden. Das berichtet der WDR. Bei der Firma TAWASOL, einem Subunternehmer beim Stadion-Bau, seien Verstöße gegen die Standards für die Arbeiter festgestellt worden, wird die FIFA-Medienabteilung zitiert. Konkret geht es um nichtausbezahlte Gehälter. 23 Arbeiter haben ihre Löhne inzwischen bekommen, bestätigte das für die WM-Ausrichtung zuständige Supreme Committee for Delivery and Legacy. TAWASOL sei von weiteren Ausschreibungen ausgeschlossen, bis alle Regeln eingehalten würden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren