Feuer in nordfranzösischer Chemiefabrik - Schulen bleiben zu

Nach einem Feuer in einer Chemiefabrik in der nordfranzösischen Stadt Rouen bleiben die Schulen und Kinderkrippen in der Region geschlossen. In zwölf Kommunen würden die Einrichtungen morgen vorsorglich nicht öffnen, teilte die zuständige Präfektur mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Rouen - Nach einem Feuer in einer Chemiefabrik in der nordfranzösischen Stadt Rouen bleiben die Schulen und Kinderkrippen in der Region geschlossen. In zwölf Kommunen würden die Einrichtungen morgen vorsorglich nicht öffnen, teilte die zuständige Präfektur mit. Das Innenministerium hatte die Bürger aufgefordert, so weit wie möglich in Gebäuden zu bleiben und sich nicht dem Rauch auszusetzen. Verletzte gab es nicht. Landwirte und Züchter wurden aufgerufen, ihre Tiere nach drinnen zu bringen, deren Futter zu schützen und die Ernte vorerst einzustellen. Der Brand konnte inzwischen gelöscht werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren