CDU oder AfD - Görlitz entscheidet über den Oberbürgermeister

Görlitz (dpa) – Die rund 46 000 Wahlberechtigten im ostsächsischen Görlitz sind heute erneut zur Abstimmung über einen neuen Oberbürgermeister aufgerufen. Bei der Entscheidung für Sebastian Wippel von der AfD oder Octavian Ursu von der CDU geht es aber nicht nur um das Spitzenamt in der Neißestadt - die Stichwahl gilt auch als Stimmungstest für die Landtagswahl in Sachsen am 1.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Görlitz (dpa) – Die rund 46 000 Wahlberechtigten im ostsächsischen Görlitz sind heute erneut zur Abstimmung über einen neuen Oberbürgermeister aufgerufen. Bei der Entscheidung für Sebastian Wippel von der AfD oder Octavian Ursu von der CDU geht es aber nicht nur um das Spitzenamt in der Neißestadt - die Stichwahl gilt auch als Stimmungstest für die Landtagswahl in Sachsen am 1. September. Den ersten Wahlgang vor knapp drei Wochen hatte Wippel mit 36,4 Prozent für sich entschieden, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Als erster AfD-Politiker im Rathauschefsessel könnte er Geschichte schreiben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren