BUND: Politik muss gegen Waldsterben rasch handeln

Um den massiven Waldverlust zu stoppen, fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz von der Bundesregierung schnelles und konsequentes Handeln für den Klimaschutz. Spätestens auf der Sitzung des Klimakabinetts im September müssten verbindliche Maßnahmen beschlossen werden, sagte BUND-Chef Hubert Weiger.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Um den massiven Waldverlust zu stoppen, fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz von der Bundesregierung schnelles und konsequentes Handeln für den Klimaschutz. Spätestens auf der Sitzung des Klimakabinetts im September müssten verbindliche Maßnahmen beschlossen werden, sagte BUND-Chef Hubert Weiger. Das sei die zentrale von zehn Forderungen an Politik, Forstwirtschaft und Jagd, die der BUND heute vorstellte. Anhaltende Trockenheit und extreme Hitze, Stürme und starke Niederschläge sowie Schädlinge und Pilzerkrankungen machen den Bäumen zunehmend zu schaffen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren