Bouffier entsetzt über Angriff auf Eritreer

Der Täter ist tot, doch der Schuss auf einen 26-jährigen Eritreer im hessischen Wächtersbach am Montag hat nicht nur im Ort viele aufgerüttelt. Dass ein Mensch einzig wegen seiner Hautfarbe auf offener Straße angeschossen wird, sei entsetzlich, sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wächtersbach - Der Täter ist tot, doch der Schuss auf einen 26-jährigen Eritreer im hessischen Wächtersbach am Montag hat nicht nur im Ort viele aufgerüttelt. Dass ein Mensch einzig wegen seiner Hautfarbe auf offener Straße angeschossen wird, sei entsetzlich, sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Es sei unsäglich, wenn aus rassistischer Hetze Gewalt entstehe. Die Sicherheitsbehörden täten alles, um diese augenscheinlich fremdenfeindlich motivierte Straftat restlos aufzuklären.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren