BDI fordert von Regierung Tempo bei 5G-Sicherheitskatalog

Der Industrieverband BDI hat von der Bundesregierung in der Sicherheitsdebatte über die Einbindung des chinesischen Huawei-Konzerns beim Aufbau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes mehr Tempo verlangt. Die Bundesregierung müsse liefern, fordert die BDI-Hauptgeschäftsführung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Der Industrieverband BDI hat von der Bundesregierung in der Sicherheitsdebatte über die Einbindung des chinesischen Huawei-Konzerns beim Aufbau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes mehr Tempo verlangt. Die Bundesregierung müsse liefern, fordert die BDI-Hauptgeschäftsführung. Es brauche unter anderem einen 5G-Sicherheitskatalog. Nur so bleibe die Sicherheit kritischer Infrastrukturen gewährleistet. Die EU-Kommission hatte den Mitgliedsländern empfohlen, risikobehaftete Anbieter aus Kernbereichen der Netze fernzuhalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren