Bahnhof Flensburg nach Bombendrohung wieder frei

Der Bahnhof in Flensburg ist am Abend wegen einer telefonischen Bombendrohung und eines verdächtigen Pakets stundenlang gesperrt worden. Erst gegen 22.00 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Flensburg - Der Bahnhof in Flensburg ist am Abend wegen einer telefonischen Bombendrohung und eines verdächtigen Pakets stundenlang gesperrt worden. Erst gegen 22.00 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben. Nach dem Eingang der Bombendrohung war in einem abfahrbereiten Regionalzug ein Pappkarton unter einem Sitz entdeckt worden. Der Zug wurde evakuiert und der Bahnhof sowie umliegende Straßen gesperrt. Der Inhalt des Kartons erwies sich am Ende als harmlos: Kuchen und Muffins.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren