Außenminister der Nato: Afghanistan und Bündniserweiterung

Die Außenminister der Nato-Staaten wollen heute über den Afghanistan-Einsatz und den Stand der Bündniserweiterung beraten. Wenn alles gut läuft, soll das Balkanland Mazedonien 2020 das 30.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Brüssel - Die Außenminister der Nato-Staaten wollen heute über den Afghanistan-Einsatz und den Stand der Bündniserweiterung beraten. Wenn alles gut läuft, soll das Balkanland Mazedonien 2020 das 30. Mitglied der Militärallianz werden. Bei der Debatte zum Afghanistan-Einsatz wird es unter anderem um die angespannte Sicherheitslage in dem Land gehen. Wegen des Wiedererstarkens der Taliban und der Expansion der Terrormiliz IS in Afghanistan war zuletzt die Zahl der Nato-Soldaten auf rund 16 000 aufgestockt worden. Sie sollen die afghanischen Sicherheitskräfte ausbilden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren