Ärger über die Post: Zahl der Beschwerden steigt weiter

Die Deutsche Post sorgt weiter für Ärger bei vielen Bürgern. Die Zahl der Beschwerden etwa wegen verspäteter Pakete, falsch zugestellter Briefe und langer Wartezeiten am Schalter sei im ersten Halbjahr 2019 auf 7693 gestiegen, sagte ein Sprecher der Bundesnetzagentur.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bonn - Die Deutsche Post sorgt weiter für Ärger bei vielen Bürgern. Die Zahl der Beschwerden etwa wegen verspäteter Pakete, falsch zugestellter Briefe und langer Wartezeiten am Schalter sei im ersten Halbjahr 2019 auf 7693 gestiegen, sagte ein Sprecher der Bundesnetzagentur. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum war das ein Anstieg um 29 Prozent, damals waren es 5950 Beschwerden gewesen. Bei den Beschwerden geht es um die ganze Post- und Paketbranche, die Kritik richtet sich also auch gegen Wettbewerber der Deutschen Post.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren