50 000 Lehrer in Neuseeland in eintägigem Streik

Etwa 50 000 Lehrer sind in Neuseeland für einen Tag in den Streik getreten, um ihren Forderungen nach höheren Einkommen Nachdruck zu verleihen. Mehr als die Hälfte der Schulen in dem Pazifikstaat blieben deshalb geschlossen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wellington - Etwa 50 000 Lehrer sind in Neuseeland für einen Tag in den Streik getreten, um ihren Forderungen nach höheren Einkommen Nachdruck zu verleihen. Mehr als die Hälfte der Schulen in dem Pazifikstaat blieben deshalb geschlossen. Die Lehrer fordern mindestens 15 Prozent mehr Gehalt sowie bessere Arbeitsbedingungen. Die Regierung unter Labour-Premierministerin Jacinda Ardern bietet bislang drei Prozent. Nach Gewerkschaftsangaben ist dies der bislang größte Streik in der Geschichte Neuseelands.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren