Damen-Biathlon vor ungewisser Zukunft
Nach Henkel-RücktrittDamen-Biathlon vor ungewisser Zukunft

Pessimismus ist nichts für Andrea Henkel. Die Biathlon-Olympiasiegerin in Sportrente weiß, welch schwere Zeiten auf das deutsche Damen-Team zukommen. Allein Schwarzmalen will sie nicht.

 
Sachenbacher-Stehle: Nahrungsergänzungsmittel schuld
Doping-Befund in SotschiSachenbacher-Stehle: Nahrungsergänzungsmittel schuld

[2] Evi Sachenbacher-Stehle hat ihr Schweigen gebrochen. 29 Tage nach ihrem positiven Doping-Befund bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi äußerte sich die Biathletin erstmals persönlich in der Öffentlichkeit.

 
Freund beim Saisonfinale in Planica Zweiter
Skispringen WeltcupFreund beim Saisonfinale in Planica Zweiter

Severin Freund stand trotz des knapp verpassten Sieges beim hochklassigen Weltcup-Finale lächelnd im Dauerregen von Planica. Glückselig ließ Deutschlands Top-Skispringer die beste Saison seiner Karriere Revue passieren.

 
Mit Henkel hört eine Große des Biathlons auf
KarriereendeMit Henkel hört eine Große des Biathlons auf

Die Goldene Generation im deutschen Frauen-Biathlon ist endgültig Geschichte. Mit Andrea Henkel beendete die Letzte der einstigen "Lieblinge der Nation" wie Kati Wilhelm, Uschi Disl und Magdalena Neuner ihre Erfolgskarriere.

 
Slopestylerin Zimmermann gewinnt Weltcup und Gesamtwertung
Ski-Freestyle: Slopestylerin Zimmermann gewinnt Weltcup und Gesamtwertung

Nach ihrem unglücklichen Abschneiden bei Olympia kann Slopestylerin Lisa Zimmerman wieder strahlen - sie holt den den Weltcup-Gesamtsieg.

 
Felix Neureuther wieder deutscher Slalom-Meister
Ski alpinFelix Neureuther wieder deutscher Slalom-Meister

Skirennfahrer Felix Neureuther ist zum dritten Mal deutscher Slalom-Meister. Bei mden Frauen holte sich Barbara Wirth den nationalen Titel.

 
Höfl-Rieschs Eltern: Der Enkel-Countdown läuft
AZ-InterviewHöfl-Rieschs Eltern: "Der Enkel-Countdown läuft"

Maria Höfl-Riesch hat ihre Karriere beendet. Hier verrät die Mutter, warum sie ihrer Tochter dazu geraten hat. Und der Vater will bald Opa werden.

 
Was kommt nach Maria?
Die alpine ZukunftWas kommt nach Maria?

Fragen über Fragen: Nach dem Karriereende von Maria Höfl-Riesch sorgt sich der Deutsche Skiverband um seine Zukunft. München -  Während sich bei Maria Höfl-Riesch Tränen der Trauer mit Tränen der Erleichterung mischten, war die Gemütslage beim Deutschen Skiverband eindeutig.
„Das ist schon ein Verlust“, sagt Alpindirektor Wolfgang Maier. „Wir haben sehr viel Substanz verloren, sowohl in den technischen als auch in den Speed-Disziplinen.“ Ergebnisse, wie sie Höfl-Riesch in den vergangenen Jahren geliefert hat, mit Olympiasiegen und WM-Medaillen, dürften in nächster Zeit nur schwer möglich sein.
Noch ist ein gewisses Potenzial vorhanden. Bei den Frauen zeigte allen voran Viktoria Rebensburg mit ihrem dritten Platz bei den Olympischen Spielen im Riesenslalom ihr Können. Lena Dürr entwickelte sich von der allseits gelobten Nachwuchshoffnung zum Sorgenkind. Christina Geiger stagniert in ihrer Entwicklung. Veronique Hronek und Gina Stechert fehlten nahezu die komplette Saison verletzt. Und Höfl-Rieschs Schwester Susanne? Sie ist nach langer Verletzungspause noch weit vom alten Niveau entfernt.
Bei den Männern geben Felix Neureuther, Fritz Dopfer und der junge Stefan Luitz Grund zur Hoffnung. Vor allem auf Neureuther, der mit „einem brutalen Masterplan“ in die neue Saison gehen will, wird der Druck aber weiter steigen.
Die Zukunft ist mehr als ungewiss, Maier plant deshalb einen umfassenden „Reset“, einen Neustart. Nicht nur im Damen-Team, aber vor allem dort. Herren-Cheftrainer Karlheinz Waibel wechselt auf die Stelle des wissenschaftlichen Koordinators im Verband, er ist dann auch für Biathlon, Skispringen und Langlauf zuständig. Bei seinem Pendant Thomas Stauffer ist noch offen, wie es weitergeht. Der Schweizer sieht seine Zukunft im DSV, doch die Signale aus dem Verband gehen in eine andere Richtung – es wird wohl einen Wechsel geben.
Klar ist: Höfl-Riesch reißt eine Lücke, die die deutschen Skifahrer so schnell nicht schließen werden. „Manchmal muss man Geduld haben“, sagt Höfl-Riesch. Sie werde dem DSV die Daumen drücken. Na immerhin. [AUTOR_ENDE]<QM>jom

 
Freund fliegt erneut zum Sieg – Stoch gewinnt Gesamt-Weltcup
SkispringenFreund fliegt erneut zum Sieg – Stoch gewinnt Gesamt-Weltcup

Nach seinem Titelgewinn bei der Skiflug-WM feiert Severin Freund seinen neunten Karrieresieg in Planica. Der Pole Kamil Stoch krönt sich zum Weltcup-Gesamtsieger.

 
Danke, Maria! Die Reaktionen auf den Rücktritt
Karriere Ende von Maria-Höfl Riesch "Danke, Maria!" Die Reaktionen auf den Rücktritt

[1] „Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist.“ Alle Versuche, Deutschlands beste Skifahrerin umzustimmen, halfen nicht: Höfl-Riesch hört auf.

 
25 Fotos
Maria Höfl-Riesch: Ihre Karriere in Bildern
Rücktritt von Deutschlands Ski-Königin Maria Höfl-Riesch: Ihre Karriere in Bildern

Danke Maria! Maria Höfl-Riesch hat ihre Karriere als Skirennfahrerin im Alter von 29 Jahren beendet. Die AZ zeigt die wichtigsten Stationen auf dem Weg in die absolute Weltspitze.

 
Karriere-Ende: Maria Höfl-Riesch sagt Servus
Ski-Königin tritt zurückKarriere-Ende: Maria Höfl-Riesch sagt "Servus"

[1] Lange hat sie mit sich gerungen, am Ende ging es dann doch sehr schnell: Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch wird ihre Karriere nicht fortsetzen.

 
Karriere beendet: Höfl-Riesch tritt zurück!
Skistar beendet KarriereKarriere beendet: Höfl-Riesch tritt zurück!

Das Rätselraten um Maria Höfl-Rieschs Zukunft ist beendet. Die 29-Jährige gab am Donnerstagnachmittag ihr Karriere-Ende in München bekannt.

 
Höfl-Riesch gibt Karriere-Entscheidung bekannt
Entscheidung am DonnerstagHöfl-Riesch gibt Karriere-Entscheidung bekannt

[1] Das Rätselraten um Maria Höfl-Rieschs Zukunft endet am Flughafen in München. Dort bekommt die beste Abfahrerin des Winters am Donnerstag ihre Kristallkugel überreicht.

 
Die kleine Große tritt ab: Grande Dame Henkel hört auf
Karriereende der BiathletinDie kleine Große tritt ab: Grande Dame Henkel hört auf

In Zukunft wird man Andrea Henkel wohl des öfteren in den Weiten des Adirondack-Gebirges finden. Vorzugsweise an einem Fluss.

 
Teufelskerl Freund neuer Skiflug-Weltmeister
Skifliegen / Skispringen"Teufelskerl" Freund neuer Skiflug-Weltmeister

Severin Freund ist im Warteraum zum neuen Skiflug-Weltmeister geworden. Der 25-Jährige gewann im tschechischen Harrachov auch dank einer Absage der beiden letzten Durchgänge.

 
 
Viertes Gold für Schaffelhuber: Eine wie Vettel und Bolt
ParalympicsViertes Gold für Schaffelhuber: "Eine wie Vettel und Bolt"

Vierte Goldmedaille bei den Paralympics in Sotschi – Lehrmeister Martin Braxenthaler erklärt das Phänomen Anna Schaffelhuber.

 
Herrmann holt Platz zwei in Gesamt-Sprint-Weltcup
Ski LanglaufHerrmann holt Platz zwei in Gesamt-Sprint-Weltcup

Auch im letzten Langlauf-Sprint der Saison hat Denise Herrmann überzeugt. In Falun schaffte sie es wie Tim Tscharnke bis ins Halbfinale und sicherte sich damit Platz zwei in der Sprint- Weltcup-Wertung.

 
Höfl-Riesch noch schwerer verletzt als angenommen
Saison-Aus für den Ski-StarHöfl-Riesch noch schwerer verletzt als angenommen

Nach Untersuchungen in München fällt die Diagnose für Maria Höfl-Riesch noch schlimmer aus. Bis Ende März will sie entscheiden, ob ihre Karriere weitergeht.

 
US-Star Miller will im kommenden Winter weitermachen
Ski AlpinSki Alpin: US-Star Miller will im kommenden Winter weitermachen

Er ist schon 37 Jahre alt. Doch für Skirennfahrer Bode Miller ist dieses Alter kein Grund, mit dem Profi-Sport aufzuhören.

 
Ski alpin: Fenninger holt Gesamtweltcup
Weltcup in LenzerheideSki alpin: Fenninger holt Gesamtweltcup

[1] Maria Höfl-Riesch verletzt, ihre Konkurrentin Anna Fenninger triumphiert dagegen beim Weltcup in Lenzerheide. Für die 24-jährige Österreicherin ist es der größte Erfolg ihrer Karriere.

 
Höfl-Riesch: Entscheidung über Karriereende spätestens in 14 Tagen
Ski AlpinHöfl-Riesch: Entscheidung über Karriereende spätestens in 14 Tagen

Nach ihrer schweren Verletzung beim Abfahrtsrennen in Lenzerheide denkt Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch über ein rasches Karriereende nach.

 
Schwerer verletzt: Saison für Höfl-Riesch beendet
Nach Sturz in LenzerheideSchwerer verletzt: Saison für Höfl-Riesch beendet

Maria Höfl-Riesch muss nach ihrem Sturz in der Abfahrt vorzeitig die Ski-Saison beenden. Die Verletzung ist schwerwiegender als vermutet. Ein weiterer Weltcupsieg ist damit nicht mehr möglich.

 
4 Fotos
Höfl-Riesch verletzt: Nach schwerem Sturz mit Helikopter abgeholt
Unfall bei Abfahrts-WeltcupHöfl-Riesch nach schwerem Sturz mit Heli abgeholt

Maria Höfl-Riesch ist, trotz bereits sicherem Abfahrts-Gesamtsieg, in Lenzerheide schwer gestürzt, Schreie waren zu hören. Sie musste mit einem Hubschrauber abtransportiert werden.