Israel will nach Soldaten-Entführung hart zurückschlagen
Palästinensische AutonomiegebieteIsrael will nach Soldaten-Entführung hart zurückschlagen

Ungeachtet einer humanitären Waffenruhe haben militante Palästinenser einen israelischen Soldaten verschleppt. Als Reaktion darauf erklärte Israel die Feuerpause für gescheitert.

 
Russland: Ukraine hat MH17-Satellitenbilder gefälscht
RusslandRussland: Ukraine hat MH17-Satellitenbilder gefälscht

[2] Russland hat der Ukraine vorgeworfen, gefälschte Satellitenaufnahmen der vermutlich abgeschossenen malaysischen Passagiermaschine MH17 vorgelegt zu haben.

 
Wegen Snowden: Greenwald lehnt Aussage im NSA-Ausschuss ab
DeutschlandWegen Snowden: Greenwald lehnt Aussage im NSA-Ausschuss ab

Aus Protest gegen den Umgang mit dem früheren Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat der US-Journalist Glenn Greenwald überraschend seine Aussage im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages abgesagt.

 
Uganda hebt Anti-Homosexuellen-Gesetz auf
UgandaUganda hebt Anti-Homosexuellen-Gesetz auf

Ugandas Verfassungsgericht hat ein umstrittenes Anti-Homosexuellen-Gesetz aufgehoben, das seit Monaten international für Empörung sorgt.

 
Italien hält an Mogherini als EU-Chefdiplomatin fest
PersonalienItalien hält an Mogherini als EU-Chefdiplomatin fest

Gegen den Widerstand aus mehreren EU-Staaten will Italien nun doch die relativ unerfahrene Außenministerin Federica Mogherini als neue EU-Chefdiplomatin durchsetzen.

 
Renzi nominiert Mogherini formell als EU-Außenbeauftragte
ItalienRenzi nominiert Mogherini formell als EU-Außenbeauftragte

[1] Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi hat Außenministerin Federica Mogherini (41) formell als Kandidatin seiner Regierung für die Nachfolge der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton nominiert.

 
Experten bergen Leichenteile in Ukraine
RusslandExperten bergen Leichenteile in Ukraine

Zwei Wochen nach dem Absturz des malaysischen Passagierflugzeugs MH17 im ukrainischen Konfliktgebiet kommen immer mehr Helfer an die Absturzstelle. Trotz weiterer Gefechte in dem Gebiet hätten internationale Experten ihre Ermittlungen fortgesetzt.

 
Waffenruhe in Gaza gescheitert
Palästinensische AutonomiegebieteWaffenruhe in Gaza gescheitert

Eine dreitägige humanitäre Waffenruhe im Gaza-Krieg ist nach wenigen Stunden zusammengebrochen. Israel habe den UN-Vermittler Robert Serry über das Scheitern der Feuerpause in Kenntnis gesetzt, berichteten israelische Medien am Freitagmittag.

 
Bund und EnBW streiten über Atommüll-Transport nach Philippsburg
AtommüllBund und EnBW streiten über Atommüll-Transport nach Philippsburg

Eineinhalb Jahre vor Ende der Frist für die Rücknahme von Atommüll aus Frankreich dringt das Bundesumweltministerium auf eine Einlagerung der Castoren im badischen Philippsburg.

 
Mehr besonders wichtige Antibiotika für Tiermast abgegeben
GesundheitMehr besonders wichtige Antibiotika für Tiermast abgegeben

Für die Tierhaltung in Deutschland sind erneut mehr umstrittene Antibiotika verteilt worden, die auch für Menschen besonders wichtig sind.

 
Waffenruhe geplatzt - Israelischer Soldat entführt?
Keine Entspannung im Gaza-KriegWaffenruhe geplatzt - Israelischer Soldat entführt?

[6] Die Hoffnung währte nicht lange: Eine auf drei Tage befristete humanitäre Feuerpause brach schon nach wenigen Stunden zusammen. Womöglich wurde außerdem ein israelischer Soldat verschleppt.

 
Ermittlungsverfahren gegen Haderthauer offiziell eingeleitet
BayernErmittlungsverfahren gegen Haderthauer offiziell eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft München II hat das seit Tagen erwartete Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts gegen Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer förmlich eingeleitet. Das teilte Behördensprecher Ken Heidenreich am Freitag mit.

 
Türken stimmen in Deutschland über ihren Heimat-Präsidenten ab
Im Berliner Olympia StadionTürken stimmen in Deutschland über ihren Heimat-Präsidenten ab

[3] Zum ersten Mal wählen in Deutschland lebende Türken von der Bundesrepublik aus den Präsidenten ihres Heimatlandes. Am Donnerstag haben in sieben deutschen Städten riesige Wahllokale für die Präsidentschaftswahl eröffnet - unter anderem in Messehallen und im Berliner Olympiastadion.

 
Neue Regeln im August: Betreuungsgeld steigt
Anstieg von 100 auf 150 Euro im MonatNeue Regeln im August: Betreuungsgeld steigt

[1] Zum Monatswechsel wird heute das umstrittene Betreuungsgeld erhöht. Die Leistung für Kleinkinder steigt von bisher 100 auf 150 Euro im Monat.

 
72 Stunden Waffenruhe zwischen Israelis und Palästinensern
Palästinensische Autonomiegebiete72 Stunden Waffenruhe zwischen Israelis und Palästinensern

Israelis und militante Palästinenser haben im Gaza-Konflikt eine dreitägige Waffenruhe vereinbart. Die 72-stündige Feuerpause begann am Freitagmorgen um 8.00 Uhr Ortszeit (7.00 Uhr MESZ), wie ein UN-Sprecher in New York sagte.

 
Israel will Offensive ausweiten: Kein Ende des zivilen Leids
Palästinensische AutonomiegebieteIsrael will Offensive ausweiten: Kein Ende des zivilen Leids

[2] Im unerbittlich geführten Krieg zwischen Israel und militanten Palästinensern leidet die Bevölkerung im Gazastreifen immer größere Not.

 
7 Fotos
Türken stimmen in Deutschland über ihren Heimat-Präsidenten ab
Berliner OlympiastadionTürken stimmen in Deutschland über ihren Heimat-Präsidenten ab

Zum ersten Mal wählen in Deutschland lebende Türken von der Bundesrepublik aus den Präsidenten ihres Heimatlandes. Am Donnerstag haben in sieben deutschen Städten riesige Wahllokale für die Präsidentschaftswahl eröffnet - unter anderem in Messehallen und im Berliner Olympiastadion.

 
Unions-Wirtschaftsflügel begehrt gegen Merkel und Seehofer auf
CSUUnions-Wirtschaftsflügel begehrt gegen Merkel und Seehofer auf

[3] Der Wirtschaftsflügel der Union begehrt gegen die Steuerpolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer auf. Die Parteispitzen verstießen mit der weiteren Akzeptanz der sogenannten Kalten Progression gegen das Wahlkampfversprechen, keine Steuern zu erhöhen.

 
Neue EU-Wirtschaftssanktionen treffen Russlands Banken
UkraineNeue EU-Wirtschaftssanktionen treffen Russlands Banken

[2] In einer neuen Runde von Sanktionen hat die EU fünf russischen Banken den Zugang zu den europäischen Kapitalmärkten erschwert. Dazu zählen die größte russische Bank Sberbank sowie die Gazprombank.

 
Betrugsermittlungen gegen Haderthauer können beginnen
Staatskanzlei-Chefin unter DruckErmittlungen gegen Haderthauer können beginnen

[1] Christine Haderthauer steht ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts unmittelbar bevor. Der Landtag hat innerhalb der entsprechenden Frist keinen Widerspruch bei der Staatsanwaltschaft eingelegt.

 
Anwalt: Snowden-Entscheidung fällt sehr bald
DeutschlandAnwalt: Snowden-Entscheidung fällt sehr bald

[1] Seit einem Jahr hat der Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden Asyl in Russland, doch nun läuft seine Aufenthaltserlaubnis aus. Nach Angaben seines Anwalts hat das Warten sehr bald ein Ende.

 
Wien und Prag kritisieren deutsche Maut-Pläne
MautWien und Prag kritisieren deutsche Maut-Pläne

[6] Österreich und Tschechien melden Kritik an den Plänen für eine Pkw-Maut auf deutschen Straßen ang. Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann sagte, ein EU-Mitgliedstaat dürfe nicht auf die Idee kommen, eine Maut einzuführen, die für seine eigenen Bürger nicht, für die Nachbarn aber sehr wohl gelte.

 
Israels Militäroffensive: Keine Waffenruhe ohne Tunnelzerstörung
Lage im Gazastreifen Israels Militäroffensive: Keine Waffenruhe ohne Tunnelzerstörung

[1] Die Lage im Gazastreifen wird immer verzweifelter. Israel treibt die Militäroffensive mit aller Härte voran. Premier Netanjahu stellt Bedingungen für eine Waffenruhe, denen die Hamas kaum zustimmen kann. 

 
Israel weitet seine Offensive im Gazastreifen aus
Palästinensische AutonomiegebieteIsrael weitet seine Offensive im Gazastreifen aus

[7] Israel weitet seine Offensive im Gazastreifen ungeachtet der verheerenden Zustände in dem Palästinensergebiet weiter aus.

 
Sanktionen gegen Russland werden offiziell beschlossen
Wirtschaftssanktionen der EU und USASanktionen gegen Russland werden offiziell beschlossen

[2] Die 28 Regierungen der Europäischen Union wollen heute (12.00 Uhr) offiziell die im Zuge der Ukraine-Krise geplanten Wirtschaftssanktionen gegen Russland beschließen. Geschehen soll dies in einem schriftlichen Verfahren.