Frauenquote kommt wohl 2016Große Koalition: Schwarz-Rot räumt Quotenstreit ab

Die größten deutschen Unternehmen müssen sich auf eine gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent vom Jahr 2016 an einstellen.

 
Proteste gehen weiterFerguson: Demonstranten von den Straßen beordert

Die Lage in Ferguson scheint sich etwas zu beruhigen - dennoch gehen die Proteste weiter. Die Polizei droht mit Festnahmen.

 
USANeue Gewalt in Ferguson: Keine Anklage gegen Todesschützen

[1] Nach Krawallen in der US-Kleinstadt Ferguson haben die Eltern des schwarzen Jugendlichen Michael Brown das Urteil zu den tödlichen Polizeischüssen auf ihren Sohn scharf kritisiert.

 
ThüringenGutachten: Ramelow genügt im dritten Wahl-Anlauf eine Stimme

Der Streit um den dritten Wahlgang bei der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen ist noch nicht ausgestanden.

 
TTIPJuncker arbeitet an gläserner EU-Kommission

[1] Die neue EU-Kommission geht einen weiteren Schritt in Richtung gläserne Behörde. Das Spitzenpersonal um den Luxemburger Jean-Claude Juncker wird ab dem 1. Dezember all seine Termine im Internet veröffentlichen.  

 
SPDKoalitionsknatsch: Kauder nennt Ministerin Schwesig "weinerlich"

[1] Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) im Streit um die Frauenquote Weinerlichkeit vorgeworfen.

 
LänderStädte- und Gemeindebund: Milliarden-Nachholbedarf für Kommunen

Die Städte und Gemeinden sehen einen Nachholbedarf von 118 Milliarden Euro für die Sanierung von Straßen, Schulen und anderen Gebäuden.

 
LänderStarker Widerstand in der Union gegen rot-grünes "Soli"-Modell

In der Union wächst der Widerstand gegen den rot-grünen Vorstoß, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren. "Dieser Vorschlag ist nicht zielführend, und den können wir nicht mitmachen", sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) im ZDF.

 
Rede im EU-ParlamentPapst warnt Europa: Nicht die Seele verlieren

[2] Papst Franziskus hat die Europäer an ihre Grundwerte erinnert und mehr Menschlichkeit angemahnt. Der Heilige Vater spart nicht mit deutlicher Kritik an Egoismus und Konsumdenken.

 
15 Fotos
Keine Anklage gegen Darren WilsonUnruhen in Ferguson: Wut, Gewalt, Schüsse

Obama ruft zur Ruhe auf, aber viele machen nach der Entscheidung der Großen Anklagekammer ihrer Wut mit Sachbeschädigungen Luft. Der Polizeichef gibt sich machtlos: Er bräuchte 10 000 Beamte, um Ruhe und Ordnung herzustellen.

 
AfDAfD-Landesvorsitzende im Osten wollen keinen Parteichef Lucke

[1] Zwei Monate vor dem Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) haben führende Mitglieder gegen Parteichef Bernd Lucke aufbegehrt: "Wir müssen jetzt darangehen - das sage ich ganz deutlich - diese One-Man-Show Schritt für Schritt zurückzubauen."

 
SócratesPortugals Ex-Regierungschef muss in Untersuchungshaft

Portugals früherer Ministerpräsident José Sócrates ist wegen eines Finanzskandals in Untersuchungshaft eingewiesen worden.

 
Ungeklärte Flüge geben Grund zur SorgeTerrorgefahr: Greenpeace fordert Aus für französische AKW

[2] Unbemannte Drohnen überfliegen französische Atomkraftwerke. Wer steckt dahinter? Experten der Umweltorganisation Greenpeace sehen eine Terrorgefahr und spielen Szenarien durch.

 
Kritik an Volker KauderGabriel: Frauenquote wird jetzt beschlossen

[2] Bereits am Dienstagabend rechnet Sigmar Gabriel mit einer Übereinkunft in Sachen Frauenquote. Die Kritik von Volker Kauder weist er zurück. Vielmehr unterstellt er ihm, ein Problem mit mehr Rechten für Frauen zu haben.

 
Stiftung PatientenschutzViele Pflegebedürftige schlecht zahnärztlich versorgt

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat eine schlechte zahnärztliche Versorgung von Pflegebedürftigen beklagt. "Besonders schlecht schneiden nach unseren praktischen Erfahrungen die Bewohner von Pflegeheimen ab".

 
FrauenquoteKauder zu Schwesig: "Nicht so weinerlich" bei der Quote

[8] Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) aufgefordert, sich bei der gesetzlichen Frauenquote an den Koalitionsvertrag zu halten.

 
Solidaritätszuschlag über 2019 hinaus?Steuerzahlerbund fordert ersatzlose Abschaffung des Solis

Nicht nur im Bundestag gibt es Widerstand gegen das rot-grüne Soli-Modell. Auch der Bund der Steuerzahler erteilt dem Vorschlag einen Korb.

 
SolidaritätszuschlagUnion lehnt rot-grünes Soli-Modell strikt ab

[6] Angela Merkel, Volker Kauder und auch Horst Seehofer lehnen die Einreihung des Soli in die normale Steuer entschieden ab, da sie zu einer Steuererhöhung führen würde. "Dieser Vorschlag ist nicht zielführend", so Kauder.

 
Streit um SolidaritätszuschlagRot-Grün: Soli auch nach 2019 - Wirtschaft warnt

[4] Solidaritätszuschlag auch nach 2019? Die Sonderabgabe für den Aufbau Ost soll länger bezahlt werden müssen, als vorgesehen - zumindest wenn es nach SPD und Grünen geht.

 
7 Fotos
Tod des Teenagers Michael BrownKeine Anklage! Krawalle in Ferguson eskalieren

"Keine Gerechtigkeit, kein Frieden", rufen die Demonstranten. In der US-Kleinstadt Ferguson brennen nach der umstrittenen Entscheidung einer Anklagekammer im Fall Michael Brown wieder Gebäude.

 
Aufforderung von Barack ObamaUS-Verteidigungsminister Hagel tritt zurück

Als der Republikaner Chuck Hagel im Februar letzten Jahres das Pentagon übernahm, erschien das als geschickter Schachzug Obamas. Jetzt lässt Obama ihn fallen. Will der Präsident eine härtere Gangart gegen die IS-Milizen?

 
LinkeAbstimmungen im Bundestag: Linke fehlen am häufigsten

[2] Die Abgeordneten der Linken fehlen bei namentlichen Abstimmungen im Bundestag etwa doppelt so häufig wie die Parlamentarier der anderen Fraktionen. Das ergab eine Untersuchung von abgeordnetenwatch.de.

 
Neue Arbeitszeiten?Ausweitung von Sonntagsarbeit auf dem Prüfstand

Feuerwehrleute und Mediziner dürfen sonntags arbeiten. Aber wie ist das mit Callcenter-Mitarbeitern und Eisherstellern? An diesem Mittwoch soll am Bundesverwaltungsgericht ein Grundsatzurteil zum arbeitsfreien Sonntag fallen.

 
SolidaritätszuschlagRot-Grünes "Soli"-Modell stößt bei Union auf Skepsis

Die Ministerpräsidenten von CDU und CSU haben zurückhaltend auf den Vorschlag ihrer Kollegen von SPD und Grünen reagiert, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren.

 
Bis Mitte 2015Atomgespräche mit Iran werden verlängert

Die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm werden bis Mitte 2015 verlängert. Das verlautete aus iranischen Delegationskreisen in Wien.