UN warnen vor Kollaps der Ebola-Staaten
InternationalUN warnen vor Kollaps der Ebola-Staaten

Die Vereinten Nationen (UN) haben vor einem Zusammenbruch westafrikanischer Länder durch die Ebola-Epidemie gewarnt. "Es handelt sich längst um viel mehr als um einen Gesundheitsnotstand", erklärte die UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfe, Valerie Amos, am Dienstag in Genf.

 
Berlusconi zahlt nur noch zwei Millionen Euro im Monat an Ex
Nach Bunga BungaBerlusconi zahlt nur noch zwei Millionen Euro im Monat an Ex

Silvio Berlusconi kommt bei seiner Scheidung günstiger weg als gedacht. Nicht mehr drei, sondern nur noch zwei Millionen Euro muss der Italiener seiner Ex-Gattin jeden Monat überweisen.

 
Fall der seit 2007 vermissten Jenisa vor der Aufklärung
KinderFall der seit 2007 vermissten Jenisa vor der Aufklärung

Sieben Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Jenisa in Hannover steht der Fall vor der Aufklärung. Bei den Leichenteilen, die vor zwei Wochen gefunden worden waren, handelt es sich um die sterblichen Überreste des damals achtjährigen Mädchens.

 
Freie Fahrt für Taxi-Konkurrent Uber
Einstweilige Verfügung kassiertFreie Fahrt für Taxi-Konkurrent Uber

Etappensieg für den Taxi-Konkurrenten Uber. Das Landgericht Frankfurt hält die Vermittlungsdienste zwar weiterhin für rechtswidrig, hebt seine einstweilige Verfügung aber auf. Das Taxigewerbe kämpft weiter.

 
Lieber tot statt Knast: Häftling erkämpft Recht auf Sterbehilfe
BelgienLieber tot statt Knast: Häftling erkämpft Recht auf Sterbehilfe

Nach 30 Jahren im Gefängnis hat ein zu lebenslanger Haft verurteilter Sexualtäter in Belgien das Recht auf Sterbehilfe durchgesetzt. Der Fall bestärkt auch andere Langzeit-Gefangene in ihrem Verlangen nach dem Tod.

 
Leiche der seit 2007 vermissten Jenisa identifiziert
KinderLeiche der seit 2007 vermissten Jenisa identifiziert

Vor zwei Wochen bei Hannover entdeckte Leichenteile sind die sterblichen Überreste des seit 2007 vermissten Mädchens Jenisa. Das ergab eine DNA-Analyse, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover mit.

 
Stromnetzbetreiber üben für einen möglichen Blackout
KatastrophenschutzStromnetzbetreiber üben für einen möglichen Blackout

Zerstörte Stromleitungen, dazu Sturm, Gewitter und ein Waldbrand - der Berliner Stromnetzbetreiber 50Hertz und sein tschechischer Partner CEPS haben im Grenzgebiet von Sachsen und Böhmen einen Krisenfall geprobt.

 
Thailand: Touristen-Pärchen brutal ermordet
Feriensinsel Koh TaoThailand: Touristen-Pärchen brutal ermordet

[1] Schon wieder ein Mord im Ferienparadies Thailand: Vor knapp vier Wochen wurde ein Düsseldorfer auf Koh Samui ermordet, jetzt fand die Polizei die Leichen von zwei brutal ermordeten britischen Touristen.

 
NPD-Aktivisten mit Straßenaktion veräppelt
"Piss Bucket Challenge"NPD-Aktivisten mit Straßenaktion veräppelt

[1] Für die Ice Bucket Challenge haben sich in den vergangenen Wochen unzählige Promis einen Eiswasserkübel über den Kopf gekippt. Die Weiterentwicklung: die "Piss Bucket Challenge" für NDP-Aktivisten.

 
Ebola: Obama schickt Soldaten nach Afrika
USAEbola: Obama schickt Soldaten nach Afrika

Im Kampf gegen Ebola will US-Präsident Barack Obama rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken. Die Einsatzkräfte sollen in Zusammenarbeit mit lokalen Behörden 17 Kliniken mit je 100 Betten für Ebola-Patienten in Liberia, Guinea und Sierra Leone bauen.

 
Starkes Erdbeben erschüttert Tokio
JapanStarkes Erdbeben erschüttert Tokio

Ein schweres Erdbeben hat in Japan den Großraum Tokio erschüttert. Eine Tsunami-Gefahr in Folge des Bebens der Stärke 5,6 gab es jedoch nicht, wie die Meteorologische Behörde mitteilte.

 
Touristen werden aus mexikanischer Hurrikan-Region ausgeflogen
MexikoTouristen werden aus mexikanischer Hurrikan-Region ausgeflogen

Nach dem Durchzug des Hurrikans "Odile" im Westen Mexikos richten die Streitkräfte eine Luftbrücke für 30 000 gestrandete Touristen ein. Flugzeuge der Luftwaffe und der Marine sollen die Urlauber ab heute aus San José del Cabo in der Region Baja California Sur ausfliegen.

 
Ölverschmutzungen in Ostsee: Verursacher-Suche schwierig
SchifffahrtÖlverschmutzungen in Ostsee: Verursacher-Suche schwierig

Ein halbes Jahr nach den Öl- und Paraffinverschmutzungen an den Stränden von Rügen und Usedom sind die verursachenden Schiffe immer noch nicht gefunden worden. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte Klaus Lampert von der Wasserschutzpolizei Sassnitz.

 
Stromnetzbetreiber proben wetterbedingte Stromausfälle
KatastrophenschutzStromnetzbetreiber proben wetterbedingte Stromausfälle

Zerstörte Stromleitungen, dazu Sturm und Gewitter - der Berliner Stromnetzbetreiber 50Hertz und sein tschechischer Partner CEPS proben den Ernstfall.

 
Dienstag, 19.09.2014: Heute wichtig - News des Tages
Nachrichten kompaktDienstag, 19.09.2014: Heute wichtig - News des Tages

+++ Hagel und Dempsey erläutern Strategie gegen IS +++ EU und Ukraine stimmen über Partnerschaftsabkommen ab +++ Landgericht verhandelt einstweilige Verfügung gegen Uber +++ Vereinte Nationen stellen Bericht zu «neuer Klimaökonomie» vor +++ Finanztester bewerten Dispozinsen fürs Konto-Überziehen +++ BVB vor schwerer Aufgabe gegen den FC Arsenal +++

 
Kaufen Sie 10 große Pizzen und erhalten Sie ein Kleintier gratis
Irre Aktion bei Pizza Hut"Kaufen Sie 10 große Pizzen und erhalten Sie ein Kleintier gratis"

[2] Gute Angebote locken die Kunden. Bei einem Pizza Hut in Australien erhielten die Käufer beim Erwerb von zehn Pizzen ein Kleintier ihrer Wahl gratis dazu. Ein Aufschrei unter Tierschützern war die Antwort.

 
Wettervorhersage: Kurzer Spätsommer mit bis zu 25 Grad
WetterWettervorhersage: Kurzer Spätsommer mit bis zu 25 Grad

Eine Woche vor dem kalendarischen Herbstanfang kommt der Sommer noch einmal nach Deutschland zurück und verdrängt für ein paar Tage das Grau am Himmel. Meteorologen erwarten bis zu 25 Grad.

 
Behinderte Frau erstochen: Zwölf Jahre Haft für Ehemann
KriminalitätBehinderte Frau erstochen: Zwölf Jahre Haft für Ehemann

Weil er seine halbseitig gelähmte Frau erstochen und seinen Sohn lebensgefährlich verletzt hat, ist ein Mann in Mönchengladbach zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden.

 
Neuseeland bringt Resolution gegen Tokios Walfangpläne ein
SlowenienNeuseeland bringt Resolution gegen Tokios Walfangpläne ein

Neuseeland hat zum Auftakt der Vollversammlung der Internationalen Walfangkommission beantragt, Japans neue Walfangpläne zu untersagen. Tokio hatte zuvor angekündigt, diese zu wissenschaftlichen Zwecken wiederaufzunehmen.

 
Hurrikan Odile trifft bei Los Cabos auf Land
MexikoHurrikan "Odile" trifft bei Los Cabos auf Land

Der Hurrikan "Odile" ist im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur am späten Sonntag (Ortszeit) auf Land getroffen und dabei zahlreiche Bäume umgeknickt.

 
Flüchtlingsboot von Schleppern versenkt? - Hunderte Opfer
700 Tote im MittelmeerFlüchtlingsboot von Schleppern versenkt?

Drama im Mittelmeer: Bis zu 700 Flüchtlinge sind bei zwei schweren Schiffsunglücken am Wochenende vor der libyschen Küste ums Leben gekommen. Eines der Boote soll absichtlich versenkt worden sein.

 
Ku­ri­os: China kreiert Gehweg für Smartphone-Nutzer
In ChongqingKu­ri­os: China kreiert Gehweg für Smartphone-Nutzer

[1] Menschen mit dem Smartphone in der Hand gehören zum Alltag, aber extra Wege für die Handy-Nutzer kreieren? Eine Stadt in China ist diesen Schritt nun gegangen und hat eine eigene Spur für Smartphones eingerichtet.

 
Nähnadeln im Hackfleisch: Motiv weiter im Dunkeln
Anschlag auf SupermarktNähnadeln im Hackfleisch: Motiv weiter im Dunkeln

Im Fall der in Hackfleisch versteckten Nähnadeln soll am Montag entschieden werden, ob die tatverdächtige 60-Jährige wieder auf freien Fuß kommt. Das Motiv für die Tat ist weiter unklar.

 
Hurrikan zieht auf mexikanischen Urlaubsort Los Cabos zu
Alarmbereitschaft in MexikoHurrikan zieht auf mexikanischen Urlaubsort Los Cabos zu

Wegen des herannahenden Hurrikans "Odile" hat das mexikanische Innenministerium die Behörden des Bundesstaats Baja California Sur im Nordwesten des Landes in Alarmbereitschaft versetzt.

 
Urteil nach Familiendrama in Mönchengladbach erwartet
Mutter mit 33 Messerstichen getötetUrteil nach Familiendrama in Mönchengladbach erwartet

Im Prozess gegen einen 54 Jahre alten Mann, der seine Frau erstochen und seinen Sohn lebensgefährlich verletzt haben soll, wird das Urteil erwartet.