[Kommentare 1] Nach dem Amateur-Derby im Grünwalder Stadion kommt es zu Fan-Ausschreitungen. Löwen-Anhänger werfen Flaschen und verschanzen sich in einer Kneipe. Die Polizei umstellt das Lokal.
Freiwillige PolizeihelferSicherheitswacht wird aufgestockt

[6] Bayern setzt in Sachen Sicherheit auch weiterhin auf wachsame Bürger. Die Sicherheitswacht soll von derzeit 800 Freiwilligen auf 1000 aufgestockt werden. Auch in München werden mehr freiwillige Polizeihelfer unterwegs sein.

 
Mann tickt in S-Bahn ausPolizeihund hindert Randalierer an Flucht

[4] Ein wohnsitzloser 54-Jähriger randalierte in einer S4. Als die Bundespolizei eintraf, tickte der Mann völlig aus und wollte über die S-Bahngleise abhauen. Dann kam der Diensthund zum Einsatz.

 
Sommerliches Wetter in München35 Grad und mehr: Hitze-Woche im Anmarsch

[3] In den vergangenen Tagen konnte man schon fast meinen, es herbstelt. Doch ab Montag legt der Sommer wieder seinen Turbogang ein. Temperaturen an die 40 Grad und Sonne pur erwarten uns in München.

 
Feuer im 1. StockKüchenbrand in Schwabing

[1] Feuer in Schwabing: In einem Wohn- und Geschäftshaus hat es am Samstagnachmittag gebrannt. Die Feuerwehr war jedoch schnell zur Stelle.

 
Aus den Stadtvierteln
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Anzeige
Wetter MünchenWetter: So sonnig wird's kommende Woche

Nach den letzten warmen Sonnentagen wird es zum Wochenende in München wieder etwas kühler. Doch keine Sorge, zu Beginn der kommenden Woche schlägt der Sommer noch einmal richtig zu.

 
München und UmgebungKurz-Urlaub daheim: 40 Tipps

[2] Die Wenigsten düsen jetzt mit dem Flieger in die Sonne – die meisten Münchner bleiben die nächsten sechs Wochen zu Hause. Und haben Zeit, kleine Auszeiten zu genießen. Die AZ wünscht viel Spaß!

 
AmtsgerichtWegen Werkstatt: Versicherung zahlt weniger

[11] Nach einem Hagelschaden bleibt ein Autofahrer auf einem Teil der Kosten sitzen. Das entschied das Amtsgericht.

 
Notstand beendetAnkunftszentrum wieder aufnahmefähig

[22] Nachdem die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber am Donnerstag wegen Überlastung schließen musste und sogar der Katastrophenfall ausgerufen wurde, hat sich die Lage inzwischen wieder normalisiert.

 
NSU-ProzessZschäpe muss ihre ursprünglichen Verteidiger behalten

[2] Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, ist erneut mit einem Antrag gescheitert, drei ihrer vier Verteidiger loszuwerden. Das Münchner Oberlandesgericht lehnte ihr Gesuch ab, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Justizkreisen erfuhr.

 
Wo es an Münchner Schulen haktZeugnisse! Hier bewerten mal die Schüler

[1] Ganz kurz bevor es endlich in die Ferien geht, erzählen Schülerinnen und Schüler, wo’s an Münchner Schulen wirklich hakt. Da sie am Freitag Zeugnisse bekommen, drehen wir mal den Spieß um – und lassen sie bewerten.

 
Stauprognose des ADACDeutschland rollt: Wo Urlaub mit Stau beginnt

Hunderttausende Familien brechen an diesem Wochenende in die Ferien auf. Auf welchen Straßen es dabei mit Sicherheit zu längeren Staus kommt - die Prognose für Deutschland und die Nachbarländer.

 
Untragbare ZuständeIsar-Müll: OB droht mit Müllabfuhr-Boykott

[51] Seit Wochen diskutiert ganz München über die Müll-Massen am Isarufer, doch eine Besserung ist nicht in Sicht. Jetzt droht Oberbürgermeister Reiter den Party-Dreckspatzen.

 
Mädchen auf Toilette ausgesetztFlughafen-Baby: Polizei sucht neue Zeugin

[5] Das neugeborene Mädchen, das am Münchner Flughafen ausgesetzt wurde, scheint gute Überlebenschancen zu haben. Weniger positiv verläuft die Fahndung nach der Mutter. Jetzt gibt es offenbar eine neue Zeugin.

 
Münchner im PorträtKlaus von Gaffron: Kunst gegen Kurstadtmentalität

Der Chef des Berufsverbandes Bildender Künstler findet in München so einiges nicht in Ordnung. Weil einer Stadt, in der es meist um Gewinn geht, die Armut droht.

 
Flughafen MünchenZwei Kilo Crystal Meth als Bonbons getarnt

Eine Britin hat versucht, zwei Kilogramm Crystal Meth vom Münchner Flughafen nach Tokio zu schmuggeln. Verpackt waren die Drogen in kleine Bonbon-Papierchen.

 
8 Fotos
Katastrophenfall ausgerufenAnkunftszentrum voll - Zeltlagerbau in der Nacht

[59] Über 750 Flüchtlinge an nur einem Tag. Das Ankunftszentrum in der Lotte-Branz-Straße platzt aus allen Nähten. OB Reiter rief am Donnerstag den Katastrophenfall aus und ließ in der Nacht ein Zeltlager errichten.

 

9 Fotos
In München gelandetAi Weiweis erste Reise zu seinem Sohn

[5] Der bekannteste Künstler Chinas ist in Deutschland, zunächst in München, später soll es nach Berlin weitergehen. Vollkommen offen ist, was danach passieren wird. Großbritannien behandelt Ai Weiwei fast wie einen Kriminellen.

 
Stau-Ärger am Luise-Kiesselbach-TunnelStundenlang im Stau: AZ-Leser im Verkehrs-Chaos

[23] Von wegen freie Fahrt: AZ-Leser Peter Hefter ist stundenlang im Tunnel gestanden. Hier macht er seinem Ärger Luft.

 
Steuerfahndung und HauptzollamtHausdurchsuchung bei den Sabel-Schulen

[14] Steuerfahnder und Ermittler des Hauptzollamtes beschlagnahmen kistenweise Dokumente der Wirtschaftsschule.

 
4 Fotos
Flughafen MünchenBaby ausgesetzt: Polizei fahndet nach Mutter

[32] Am Nachmittag wurde ein Neugeborenes auf der Toilette eines Parkhauses am Münchner Flughafen entdeckt. Laut Polizei handelt es sich bei dem Säugling um ein Mädchen - nach der Mutter wird weiter gesucht.

 
4 Fotos
100-Millionen-Euro-UmbauDas Stadtmuseum der Zukunft

[7] Der Bau in der City bekommt ein neues Gesicht – und eine mit Glas überdachte Museumshalle im Hof.

 
Lotte-Branz-StraßeAnkunftszentrum voll: Katastrophenfall ausgerufen

[26] Zwei Wochen nach der Eröffnung des Ankunftszentrums in der Lotte-Branz-Straße ist das Flüchtlingslager bereits wieder überfüllt. Die Stadt ruft den Katastrophenfall aus.

 
Pasinger MarienplatzBürgerfest in der neuen Mitte

[6] Pasing feiert am Freitag seine neue Mitte: Das Baureferat organisiert zur Fertigstellung des neugestalteten Zentrums ein Bürgerfest.

 
Ausgesetzte SäuglingeFindelkinder: Landtags-Baby und Bahn-Säugling

In den vergangenen Jahren hat es in Bayern immer wieder Findelkinder gegeben, deren Schicksal für Aufsehen gesorgt hat.  

 
Versuchter TotschlagBlutiger Streit unter Musikern: Acht Jahre Haft

Er soll auf den Erfolg seines Opfers neidisch gewesen sein. Musiker Emanuele C. (43) wurde zu acht Jahren Haft wegen versuchtem Totschlag verurteilt.