Zwei Verletzte in Obersendling Nach Auffahrunfall: Auto bleibt auf dem Dach liegen

Der VW blieb auf dem Dach liegen, die beiden verletzten Insassen konnten sich noch selbst befreien. Foto: Berufsfeuerwehr München

Am Montagvormittag ist ein 37-jähriger Autofahrer in Obersendling einem vorausfahrenden Wagen aufgefahren. Der Aufprall war so stark, dass der Pkw ins Schleudern kam und auf dem Dach liegenblieb.

Obersendling - Wie die Feuerwehr berichtet, ereignete sich der Unfall am Montag in der Siemensallee um kurz nach 11 Uhr. Auf Höhe der Sankt-Wendel-Straße kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Mini und dem VW: Ein 37-jähriger Mann fuhr mit seinem Golf Variant ins Heck des Mini. Warum es zur Kollision kam, ist allerdings noch unklar.

Der VW blieb auf dem Dach liegen, die beiden verletzten Insassen konnten sich noch selbst befreien.
Der Mini-Fahrer erlitt keine Verletzungen. Foto: Berufsfeuerwehr München

Durch die enorme Wucht des Aufpralls kam der Golf ins Schleudern und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der 37-Jährige und seine 36 Jahre alte Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Nach Informationen der Feuerwehr erlitten beide mittelschwere Verletzungen und kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der 70-jährige Mini-Fahrer blieb unverletzt.

Nach der Erstversorgung sicherten Einsatzkräfte der Sendlinger Feuerwache die Unfallstelle ab. An beiden Autos entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen bezüglich des Unfallhergangs wurden aufgenommen.

JETZT LESEN

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null