Zwei Verletzte Brand durch Massagestuhl: Bewohner überleben mit Glück

Ein defekter Massagestuhl hat das Feuer womöglich entfacht. (Symbolbild) Foto: dpa

Die beiden Bewohner schliefen, als sich das Feuer in dem Zimmer in Aubing am frühen Samstagmorgen ausbreitete.

Aubing - Der Mann schreckte am frühen Morgen plötzlich aus seinem Schlaf auf: Ein lauter Knall! Die nächtliche Ruhestörung hat den beiden Bewohnern vermutlich das Leben gerettet. Als der Mann seine Zimmertür öffnete, breitete sich schon Rauch in der Wohnung aus.

Geistesgegenwärtig reagierte der Aufgeschreckte: Er schloss sofort die Tür, rief die Feuerwehr und flüchtete mit seiner Mitbewohnerin ins Freie. Die angerückten Einsatzkräfte löschten anschließend das Feuer in der Aubinger Wohnung im vierten Obergeschoss.

Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Defekt in einem Massagestuhl das Feuer ausgelöst haben. Da die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung über Atemreizungen klagten, wurden sie vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Die anderen Bewohner des Gebäudes konnten während des Einsatzes in ihren Wohnungen verbleiben. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf 15.000 Euro.

  • Bewertung
    0

München-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:

Auch interessant

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null