Zum Tod der Cranberries-Sängerin "Ruhe in Frieden, Stimme eines irischen Engels"

Cranberries-Frontfrau Dolores O'Riordan im Dezember 2012 im Münchner Kesselhaus Foto: imago/Stefan M Prager

Vollkommen unerwartet ist Cranberries-Frontfrau Dolores O'Riordan am Montag in London gestorben. Viele Musiker-Kollegen reagierten bestürzt auf diese Nachricht.

Der unerwartete Tod von Cranberries-Frontfrau Dolores O'Riordan (1971-2018, "Zombie") hat bei vielen ihrer Kollegen große Trauer ausgelöst. Auf Twitter kondolierten viele Musik-Stars. So schrieb die britische Band Duran Duran: "Wir sind bestürzt darüber, vom Tod von Dolores O'Riordan zu hören. Unsere Gedanken sind in dieser schrecklichen Zeit bei der Familie." Der irische Folkrock-Musiker Hozier (27, "Take Me to Church") erinnerte sich auf Twitter daran, wie "unvergesslich" es war, als er das erste Mal die Stimme von O'Riordan hörte. Niemals zuvor habe er jemanden gehört, der seine Stimme so einsetzte wie die Cranberries-Sängerin. Über den Tod O'Riordan sei er "geschockt und traurig".

Auch der Brite James Corden (39), der in den USA große Erfolge mit seiner "Carpool Karaoke" feiert, teilte seine Erinnerung an Dolores O'Riordan auf Twitter. Er habe sie mal getroffen, als er selbst gerade 15 Jahre alt war. "Sie war freundlich und liebenswürdig, ich bekam ein Autogramm von ihr auf mein Zugticket. Das machte mich sehr glücklich. Sie hatte die unglaublichste Stimme und Präsenz. Es tut mir so leid, zu hören, dass sie heute verstorben ist." (Das letzte Cranberries-Album "Something Else" aus dem Jahr 2017 können Sie hier bestellen)

"Absolut geschockt" zeigten sich auch die Alternative Rocker der irischen Band Kodaline. Sie erinnerten sich daran zurück, dass die Cranberries ihnen vor einigen Jahren die große Möglichkeit gaben, sie auf ihrer Frankreich-Tour als Support-Act zu begleiten. "Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freunden." Ex-Pussycat-Doll Kaya Jones (33) twitterte: "Es tut mir im Herzen weh, vom Tod von Dolores zu hören. Ihre Stimme war zeitlos. Mein tiefstes Beileid gilt ihrer Familie und der Band in dieser schwierigen Zeit. Ruhe in Frieden Dolores O'Riordan - Stimme eines irischen Engels."

Dolores O'Riordan ist am Montag völlig unerwartet in einem Londoner Hotel verstorben. Sie wurde nur 46 Jahre alt und hinterlässt neben ihrem Sohn Taylor (20) sowie ihren zwei Töchtern Molly (16) und Dakota (12) noch einen Stiefsohn namens Donny.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null