Zoll wird bei Kontrolle fündig Pakete unterm Sitz: Mann versteckt zehn Kilo Marihuana

Der Fund des Zolls: Mehrere Päckchen mit rund zehn Kilogramm Marihuana. Foto: Zoll/dpa

Der Zoll erwischte einen 46-jährigen Mann, der als Kurier Drogen nach Belgien bringen sollte. Insgesamt stellten sie rund zehn Kilogramm Marihuana sicher.

Hengersberg - Zehn Kilogramm Marihuana hat der Zoll bei einer Kontrolle an der Autobahn 3 sichergestellt.

Der 46-jährige Fahrer eines rumänischen Transporters war Ende Oktober bei Hengersberg (Lkr. Deggendorf) aus dem Verkehr gezogen worden, wie das Zollamt in Landshut am Mittwoch mitteilte.

Zunächst gab der Fahrer an, er sei auf dem Weg zur Arbeit nach Belgien und habe keine verbotenen Gegenstände in seinem Fahrzeug. Als die Beamten die Drogen in 13 kleinen Paketen unter dem Beifahrersitz fanden, räumte er ein, die Ware nach Belgien bringen zu wollen.

JETZT LESEN

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null