Wohnungseinrichtung zerstört Familie von nächtlichem Zimmerbrand geweckt

, aktualisiert am 09.08.2016 - 13:09 Uhr
Durch das Feuer erlitt den die Mitgleider der Familie eine Rauchvergiftung. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein Zimmerbrand riss in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Familie in der Steinsdorfstraße aus dem Schlaf. Durch den Ruß wurde die gesamte Wohnungseinrichtung zerstört.

Lehel – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Steinsdorfstraße eine dreiköpfige Familie von einem Brand in ihrer Zweizimmerwohnung überrascht. Als sie den Brand bemerkten, konnten die Bewohner gerade noch rechtzeitig aus der Wohnung flüchten. Dabei erlitt die 53-jährige Frau, deren 15-jähriger Sohn, sowie der 57-jährige Lebensgefährte eine Rauchgasvergiftung.

Ein Nachbar der Familie, alarmiert durch die Schreie der Frau, eilte der Familie zu Hilfe. Er versuchte gemeinsam mit den Mietern der Wohnung, den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Dabei atmete er so viel Rauch ein, dass er mit der Familie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten den Brand vollständig löschen.

Nach den ersten Aussagen der 53-jährigen Frau könnte eine nicht gelöschte Kerze das Feuer verursacht haben. Durch die enorme Rußentwicklung wurde die gesamte Wohnungseinrichtung zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 000€.

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null