Weil es ihm besser gefallen hat Riem: Radldieb stiehlt Radldieb das Radl

Der 33-Jährige versuchte, das bereits geklaute Rad ebenfalls zu klauen. Foto: dpa

Ein geklautes Rad taucht in den Riemarcaden auf. Die Polizei observiert das Radl, um den Täter festzunehmen. Doch nicht der eigentliche Dieb taucht auf - sondern ein zweiter.

Riem - Doppelter Radlklau in Riem. Eine 33-Jährige entdeckte am Samstag vor den Riemarcaden ihr Fahrrad, das ihr Anfang August aus ihrem Kellerabteil gestohlen worden war.

Sie verständigte die Polizei, eine Zivilstreife überwachte daraufhin das Radl, um einen möglichen Täter festnehmen zu können. Gegen 19:30 Uhr tauchte dann auch ein verdächtig wirkender Mann auf, der auf einem Rad fuhr und das von den Beamten observierte Radl mehrfach umkreiste.

Zweiter Dieb klaut geklautes Rad

Nachdem er das Rad inspiziert hatte, stellte er das Fahrrad, auf dem er gerade saß, ab und versuchte, mit dem Rad der 33-Jährigen wegzufahren. Die Zivilpolizisten nahmen den Mann fest. Doch der 33-Jährige Münchner war gar nicht der Radldieb, den die Beamten eigentlich schnappen wollten - sondern ein "Kollege".

Denn es stellte sich heraus, dass er das abgestellte Rad geklaut hatte, ihm beim Vorbeifahren das nun entwendete allerdings einfach besser gefallen habe - ein doppelter Klau also. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls. 

Wer der ursprüngliche "erste" Dieb ist, muss nun weiter ermittelt werden.

Lesen Sie hier: Arbeiter muss nach Wespenstich reanimiert werden

JETZT LESEN

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null