Weglassen von Kohlehydraten Mit Ernährung das Training steigern: Essen Sie sich fit

Gemüse ist der perfekte Fitmacher auf dem Teller. Foto: FotoHiero /pixelio.de

Keine Kohlehydrate nach 17.00 Uhr, sagt eine von unzähligen Weisheiten rund um die Ernährung.

Aber wie an den meisten Sinnsprüchen ist auch hier etwas dran. Wer regelmäßig trainiert, der sollte zeitgleich die Ernährung anpassen. Und da spielt das Weglassen von Kohlehydraten eine entscheidende Rolle. Auch ohne einen ausgeklügelten Ernährungsplan kann man das in Eigenregie angehen. Und eine besondere Umstellung fürs Einkaufsverhalten ist auch nicht nötig. Prinzipiell sollten Sie darauf achten, viel Obst und Gemüse zu essen und Stärkebeilagen einfach gegen eine Extraportion Gemüse oder einen Salat zu ersetzen.

Dazu sollten Sie auf regelmäßige Eiweiß-Einheiten achten: Helle Fleischsorten, Fisch, leichte Käsesorten Quarkspeisen gehören in den Kühlschrank. Pizza, Pasta und Pommes sollten Sie nur ausnahmsweise auf dem Teller haben, dasselbe gilt für Süßspeisen und stark fetthaltige Lebensmittel.

Und dazu ist der Januar der richtige Monat, um das eine oder andere Bierchen durch ein alkoholfreies zu ersetzen. Denn alkoholfreies Bier schmeckt nicht nur ziemlich gut, es ist auch ein isotonischer Durstlöscher, von dem es ruhig auch mal ein paar Gläser mehr sein dürfen.

Insgesamt ist es wichtig, den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. Sie sollten als in großen Mengen (2,5 Liter sollten es schon sein) an Tee und Wasser trinken. Das fällt am Anfang schwer, aber schon nach ein paar Tagen hat man das locker im Griff.

Wenn Sie diese paar Grundsätze beherzigen, purzeln nicht nur einige Pfunde. Sie fühlen sich insgesamt vitaler, frischer und leistungsfähiger.

 

 

JETZT LESEN

0 Kommentare