Wegen zwölf Euro In der Tür geirrt: Betrunkene schlagen Glasfenster ein

Da sie sich in der Tür irrten, schlugen zwei Betrunkene eine Türverglasung ein. Foto: dpa

Da ein Bekannter ihnen zwölf Euro schuldete, nahmen zwei betrunkene Männer einen Sachschaden durch zwei eingeschlagene Fensterscheiben in Höhe von 2000 Euro und eine verletzte Hand in Kauf. 

Cham - Zwei angetrunkene 28-Jährige haben sich in der Tür geirrt und am Samstag gleich zwei Glasfenster eingeschlagen. Nach Angaben der Polizei wollten die beiden jungen Männer Schulden von einem Bekannten einfordern. 

Mit der Faust zerstörten sie zunächst am Nachmittag eine Türverglasung in einem Mehrfamilienhaus in Cham. Als die beiden bemerkten, dass sie sich an der falschen Wohnungstür vergangen hatten, kehrten sie am Abend zurück und wiederholten das Prozedere ein Stock tiefer. Ein Nachbar hörte die Randalierer und rief die Polizei.

Ihren Schuldner trafen die beiden in der Wohnung nicht an - sie war leer. Die Schadenssumme jedoch rechnete sich nicht: Die Höhe der Geldschulden: zwölf Euro. Die Schadenshöhe: 200 Euro. Neben den Reparaturkosten erwartet die Männer nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Zudem verletzte sich einer der Beiden an der Hand.

  • Bewertung
    1

JETZT LESEN

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null