Wasserburger Landstraße Nach Horror-Unfall: Fahrer (29) im Krankenhaus gestorben

, aktualisiert am 18.09.2017 - 10:00 Uhr
Der Fahrer des Opel ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Foto: Feuerwehr

Traurige Nachricht aus dem Krankenhaus: der 29-jährige Fahrer des Opels ist am Sonntag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Trudering - Die Polizei ging schon davon aus, nun ist es traurige Gewissheit. Auch der Fahrer des Opels, der von dem BMW X5 förmlich von der Straße geschossen wurde, ist tot. Er starb am Sonntag im Krankenhaus, seine Verletzungen waren zu schwer. Das teilte die Münchner Polizei am Montagmorgen mit.

Insgesamt kamen bei dem furchtbaren Unfall auf der Wasserburger Landstraße somit drei Menschen ums Leben, alle sind französische Touristen. Nur eine 68-jährige Französin, die auf dem Beifahrersitz saß, überlebte den Crash schwer verletzt. Sie konnte bisher noch nicht vernommen werden.

Bei dem Unfall am späten Freitagabend war ein 60-Jähriger mit hoher Geschwindigkeit in den gerade anfahrenden Opel gerast, der Kleinwagen fing Feuer und wurde komplett zerstört. Mehr dazu lesen Sie hier.

JETZT LESEN

28 Kommentare

Kommentieren

  1. null