Vorfall am Rosenheimer Platz Fahrgast bewusstlos geschlagen: Wer kennt diesen Mann?

, aktualisiert am 20.06.2017 - 16:23 Uhr
Die Polizei sucht diesen Mann, der am Tattag eine Schirmmütze trug. Foto: Bundespolizei

Ein Mann mit einer auffälligen Ballonmütze hat einen 34-Jährigen am Rosenheimer Platz verprügelt.

Haidhausen - Die Bundespolizei sucht nach einem Tatverdächtigem und Zeugen, die einen Überfall in der S-Bahn beobachtet haben. Der Vorfall ereignete sich, wie erst gestern bekanntwurde, am 17. Februar 2017 gegen 22.50 Uhr.

Der Unbekannte stieg am Isartor in eine S 3 in Richtung Holzkirchen. Das spätere Opfer, ein 34-Jähriger aus München, saß bereits im Zug. Beide Männer fuhren bis zur Station Rosenheimer Platz und stiegen aus.

Der Münchner ging zur Rolltreppe und fuhr mit ihr nach oben. Im Zwischengeschoss erwartete ihn bereits der Schläger. Der 34-Jährige sprach den Fremden an. Der wurde daraufhin sofort handgreiflich. Immer wieder schlug er dem Opfer mit der Faust ins Gesicht. Durch die Wucht fiel der 34-Jährige rückwärts zu Boden und blieb liegen. Der Angreifer flüchtete anschließend.

Ein Richter stimmte einer Öffentlichkeitsfahndung zu. Die Bundespolizei veröffentlichte daraufhin gestern ein Foto aus einer automatischen Überwachungskamera. Es zeigt den Mann in der S-Bahn. Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, schlank und sportlich. Der Mann hat eine Brille. Zudem trug er am Tatabend eine auffällige beige-melierte Tweed-Ballonmütze sowie rote Jacke, schwarzen Schal, schwarze Hose, schwarze Schuhe und eine schwarze Umhängetasche.

Wer kann Angaben zu dem Gesuchten machen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Bundespolizeiinspektion München unter der Telefonnummer 089/515550-111.

Lesen Sie hier: Radler schubst Fußgänger - tot

JETZT LESEN

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null