Von "WhatsApp" bis "Super Mario Run" Das waren 2017 die erfolgreichsten Apps für iPhone und iPad

Das iPhone X ist das aktuelle Smartphone-Spitzenmodell von Apple Foto: Apple

Social-Media-Apps, Games und praktische digitale Helferlein: An diesen Apps kam in den letzten zwölf Monaten kein iOS-User vorbei.

Mit großen Schritten nähert sich der Jahreswechsel und auch Apple will es sich nicht nehmen lassen, auf die vergangenen Monate zurückzublicken. Der Techriese aus Cupertino hat deshalb einen Überblick über die erfolgreichsten Apps des Jahres 2017 veröffentlicht. (Hier erfahren Sie "111 Gründe, Apple zu lieben")

Die meistverkauften iPhone-Apps

Unter den Topsellern für das iPhone findet sich alles von Bildbearbeitung bis hin zum Wetterdienst. Die meistverkaufte App für Apples Smartphones ist der "Blitzer.de Pro", ein praktischer Service für alle Autofahrer. Es folgen die sichere Instant-Messaging-Alternative "Threema", die mächtige Fotobearbeitungs-Software "Enlight" und die Fitness-App "7-Minuten-Trainingseinheit", vor "LightX", "WetterOnline Pro", "Facetune", "Oje, ich wachse!", "Sparkasse+ Alle Finanzen mobil im Griff" und "WeatherPro".

Bei den meistgeladenen, kostenlosen Apps finden sich quasi nur die großen Namen der digitalen Welt. Wie selbstverständlich sichert sich der "WhatsApp Messenger" den ersten Platz - vor den Apps von "YouTube", "Instagram", "Snapchat" und Facebooks "Messenger". Auf den Plätzen sechs bis zehn landen "Google Maps", "Facebook", "Spotify", "Bitmoji" und "eBay Kleinanzeigen".

Die erfolgreichsten iPad-Apps

Auf dem iPad sieht die Bestenliste deutlich anders aus, auch wenn sich einige der bereits erwähnten Apps mit einer entsprechenden Version auch hier platzieren können. Keine Programme verkauften sich für Apples Tablets öfter als die Notiz-App "GoodNotes 4", die Zeichen-App "Procreate" und die App "Duet Display", die das eigene Tablet zum Zweitbildschirm für Mac oder PC macht. Auf den weiteren Rängen folgen "App für WhatsApp - Version für iPad", der "PDF Expert von Readdle", "Affinity Photo", "WetterOnline Pro", "ChatMate for WhatsApp", "Notability" und "WeatherPro for iPad".

Neben einigen Messenger-Programmen sind auf dem iPad bei den kostenlosen Apps vor allem auch Programme zum Abspielen beziehungsweise Streamen von Audio- und Videoinhalten äußerst angesagt. Während sich "Messenger für WhatsApp - App für iPad" den ersten Platz sichert, folgen direkt dahinter "Netflix", "YouTube" und "Amazon Prime Video". Die weiteren Ränge werden von "Taschenrechner Pro+ für iPad", "Skype für iPad", "Amazon", "Microsoft Word", "Google Maps" und "Spotify" belegt.

Die angesagtesten Spiele des Jahres

Beim Thema Spiele dominieren ebenfalls einige bekannte Namen die Bestenlisten. Für das iPhone verkauften sich "Plague Inc.", "Minecraft" und eine digitale Version des Brettspielklassikers "Monopoly" am besten. Auf dem iPad sind es "Minecraft", "Monument Valley 2" und der "RollerCoaster Tycoon Classic". Nintendo, die sich lange Jahre dem Smartphone-Trend verweigerten, konnten 2017 mit "Super Mario Run" einen echten Hit landen. Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad ist das erste offizielle Mobile Game mit Nintendos Maskottchen das meistgeladene, kostenlose Spiel. Auf dem iPhone folgen "Wort Guru" und "Clash Royal", auf dem iPad komplettieren die beiden Games in umgedrehter Reihenfolge das Treppchen.

Zu den Favoriten der Redaktion des App Stores zählen unterdessen vier komplett andere Kandidaten. Die Redakteure haben die Video-Kreativ-App "Enlight Videoleap" zur iPhone-App des Jahres gewählt und "Splitter Critters" zum Game des Jahres. Auf dem iPad sehen die Fachmänner und -frauen "Affinity Photo" und "Hidden Folks" ganz vorne.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null