Vom Harras bis zur Hansastraße verfolgt Zu langsam: BMW-Fahrer rammt absichtlich Mercedes

Der demolierte Mercedes nach der Attacke des BMW-Fahrers. Foto: privat

Ein BMW-Fahrer folgt einem 68-Jährigen in seinem Mercedes. Weil der ihm zu langsam fährt, fährt er erst mehrfach nah auf - und rammt dann den 68-Jährigen.

Sendling - Der Geschäftsmann (68) hat es am Freitagabend nicht eilig. Hubert H. (Name geändert) ist auf dem Heimweg. Er fährt gemächlich in seiner E-Klasse. Am Harras taucht hinter ihm plötzlich ein dunkler BMW auf.

Der Fahrer traktiert seinen Vordermann sofort mit der Lichthupe. Er will, dass der Mercedes schneller fährt. Hubert H. lässt sich nicht beirren. Er fährt durch die Albert-Roßhaupter-Straße bis zur Hansastraße. Er steuert die Zufahrt zur Tiefgarage an. Der BMW, vermutlich ein 3er Modell, folgt dem Mercedes. Der Beifahrer droht Hubert H. mit erhobenem Finger. Der Geschäftsmann stoppt: "Ich dachte, er will vorbeifahren".

Was dann passiert, ist schier unglaublich. Der BMW gibt Gas, der Wagen kracht ins Heck des Benz. Der 68-Jährige am Steuer erschrickt. Der Mercedes macht einen Satz, rauscht durch das geschlossene Garagentor. Der Wagen schießt weiter durch die Tiefgarage und kracht gegen eine Betonwand.

Hubert H. erleidet eine Lendenwirbelfraktur, zudem eine Fraktur des rechten Fersenbeins. Der 68-Jährige wird im Krankenhaus behandelt. "Meinem Mann geht es den Umständen entsprechend", sagt die Ehefrau. Der Schaden an dem Mercedes und der Tiefgarage wird auf rund 25.500 Euro geschätzt.

Der BMW-Fahrer ist flüchtig. Die Polizei überprüft, ob der Wagen von einer Überwachungskamera erfasst wurde.


Zeugenaufruf: Personen, die den Vorfall in der Albert-Roßhaupter-Straße und der Passauerstraße beobachtet haben und Infos zum Unfallhergang und Unfallverursacher im dunklen 3er BMW geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando (Tegernseer Landstraße, Tel. 089/6216 3322) in Verbindung zu setzen. 

Lesen Sie hier: A99 bei Heimstetten: Fahrzeug brennt fast völlig aus - kilometerlanger Rückstau

JETZT LESEN

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null