Vier Autos beschädigt 80-jähriger Taxifahrer verursacht Totalschaden

Der 80-jährige Fahrer eines Taxis verursachte einen wirtschaftlichen Totalschaden an vier Fahrzeugen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Einen Totalschaden an gleich vier Fahrzeugen hat ein 80-jähriger Taxifahrer am Mittwoch verursacht, nachdem er die Kontrolle über sein Auto verlor.

München/Haidhausen - Wie es zu dem Unfall kam, ist noch ein Rätsel. Auch wenn die beiden Beteiligten weitgehend unversehrt davonkamen, steht ein wirtschaftlicher Totalschaden bei vier Autos zu Buche.

Am frühen Mittwochmorgen war ein 80-jähriger Taxifahrer in der Rosenheimer Straße stadtauswärts mit einem 57-jährigen Fahrgast unterwegs. Schon nach kurzer Strecke verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Taxi und kam von der Fahrbahn ab.

Dabei stieß er zunächst gegen einen an der Straße geparkten Opel und kollidierte danach frontal mit dem linken Heck des vor ihm geparkten Mercedes. Dieser schob sich dadurch auf einen vor ihm stehenden Pkw, prallte zurück und wurde auf den Gehweg geschleudert.

Das Taxi drehte sich durch den Zusammenprall um die eigenen Achse und kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stillstand. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Der Taxifahrer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An allen vier beteiligten Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, der insgesamt bei 45.000 Euro liegt.

Lesen Sie hier: Auf der Lindwurmstraße - Ausgebremst und ausgeraubt: Überfall auf Radlerin

JETZT LESEN

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null