Unter Medikamenteneinfluss Berauschte Autofahrerin stößt mit Straßenbahn zusammen

Die Frau war auf dem Hochgleis in der Belgradstraße unterwegs. Foto: ho

Eine berauschte Salzburgerin hat am Dienstagabend eine Kollision mit einer Straßenbahn verursacht. Eine Insassin der Tram musste verletzt ins Krankenhaus.

Schwabing - Am Dienstagabend kam es gegen 19:15 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und dem Auto einer 20-jährigen Salzburgerin.

Die junge Frau fuhr gerade in dem auf der Belgradstraße/Karl-Theodor-Straße verlaufenden Hochgleis, als ihr eine Tram der Linie 12 entgegenkam. Da sie diese kurzerhand ignorierte und weiterfuhr, war der Fahrer des Zuges zu einer Vollbremsung gezwungen. Eine Kollision konnte dennoch nicht verhindert werden. Durch die aprupte Bremsung stürzte eine 56-jährige Münchnerin in der Tram und musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autofahrerin selbst blieb unverletzt.

Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr

Warum genau die Frau nicht auf der Straße, sondern im Gleisbett unterwegs war, ist momentan noch unklar. Da sie bei der Polizeikontrolle angab, vor der Fahrt Medikamente genommen zu haben, führten die Beamten eine Blutentnahme durch. Die Salzburgerin wurde wegen Trunkenheit im Verkehr, gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Am Auto der Frau und der Straßenbahn entstand ein leichter Sachschaden.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null