Heute startet die 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Auch heuer mit dabei: Dieter Bohlen als Chef-Juror. Doch ausgerechnet er äußert sich jetzt außergewöhnlich unsensibel über seine drei neuen Jury-Kollegen Star-Produzent Mousse T., Schlagerstar Ella Endlich und Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk. Und auch der "Sex Bomb"-Star macht Bohlen eine klare Kampfansage.

Fröhliches Juroren-Wechsel-dich bei DSDS. Erneut wurden die Musik-Experten an Dieter Bohlens Seite aussortiert. Doch in der aktuellen Staffel hatte der Komponist keinen Einfluss auf seine Kollegen, wie er Bild sagt: "Diese Jury hat RTL alleine besetzt, da habe ich nicht mitgesprochen und keine Aktien drin."

Ob Bohlen die Entscheidung des Senders verstehen kann? Warum wurden ausgerechnet diese drei als neue DSDS-Juroren ausgewählt? Bohlen antwortet wortkarg und dennoch vielsagend: "Da müssen Sie RTL fragen." Autsch! Harmonie und Zufriedenheit hören sich definitiv anders an.

Und auch DSDS-Neuling Mousse T. gibt Dieter Bohlen klar seine Meinung zu verstehen und widerspricht ihm auch in der Sendung. "Klar gebe ich ihm auch Kontra. Wir heizen uns gegenseitig an und schenken uns nichts", sagt der 51-Jährige in Bunte

Ob das Jury-Bündnis auch im kommenden Jahr bestehen bleibt? Wohl eher kaum. Bleibt zu offen, dass sich die vier für die diesjährigen Shows zusammenraufen werden...

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

 

Quiz