Auf dem Fahrschein hat der junge Mann mit arabischen Schriftzeichen unterschrieben.

Bodenmais Es sind Szenen, die beschämen: Ein Fahrkartenkontrolleur der Waldbahn schreit einen Asylbewerber an: „Mitkommen!“ Der dunkelhäutigen Mann bleibt sitzen. Er versteht offensichtlich nicht besonders gut Deutsch.

Daraufhin packt ihn der Bahnmitarbeiter rabiat am Arm, zerrt ihn zur Abteil-Tür und schmeißt ihn mithilfe zweier Passagiere aus dem Zug. Und das obwohl der Flüchtling ein gültiges Ticket hat. Das hat er allerdings nicht mit lateinischen Buchstaben, sondern mit arabischen Schriftzeichen unterschrieben. Der Vorfall ereignete sich vergangene Woche auf der Strecke Zwiesel-Bodenmais. Ein verwackeltes Handy-Video auf der Seite des Onlinemagazins "da Hog'n", das ihn dokumentiert, kursiert derzeit im Netz.

Die Länderbahn, der Betreiber der Waldbahn, zeigte sich schockiert. Man bedauere das Verhalten des Mitarbeiters. Ein Kontrolleur dürfe an einem Fahrgast niemals Hand anlegen – außer bei einem Erste-Hilfe-Fall. Der Mann wurde deswegen zu einem Gespräch mit der Geschäftsführung geladen.