Die Bayern wollen den Vertrag mit Jungstar David Alaba verlängern. Der aber wird von englischen Klubs gejagt - wo er auch auf seiner Lieblingsposition spielen könnte

München - Champions League spielen wird David Alaba in der kommenden Saison auf jeden Fall wieder. Wer mit 20 schon Triple-Sieger ist, der gehört in die Königsklasse. Und aus der Bayern-Mannschaft ist der Österreicher ohnehin schon kaum mehr wegzudenken. Deswegen wollen die Bayern den bis 2015 laufenden Vertrag mit Alaba vorzeitig verlängern.

Anzeige

Doch Alabas starke Leistungen in den letzten Jahren haben Begehrlichkeiten geweckt bei anderen Klubs. Wie Alabas Berater "Sport Bild" bestätigt haben soll, hätten englische Klubs Interesse angemeldet am Wiener. Vor allem Arsenal, der Klub, bei dem Lukas Podolski und Per Mertesacker spielen, soll Alaba verpflichten wollen. Arsenal lockt den österreichischen Nationalspieler dem Blatt zufolge mit der Aussicht, dort auf seiner Lieblingsposition im zentralen Mittelfeld zu spielen. Bei Bayern besetzt Alaba die Planstelle links in der Viererkette.