Rolf Schult, die deutsche Synchronstimme von Stars wie Clint Eastwood, Robert Redford und Anthony Hopkins, ist in München verstorben. Das teilte jetzt seine Familie mit.

Solln - Rolf Schult? Seinen Namen kennen wenige. Seine Stimme Millionen.

Er verlieh sie Stars wie Robert Redford, Anthony Hopkins, Patrick Stewart, Marlon Brando, Gene Hackmann, Donald Sutherland und vielen weiteren.

Schult, am 16. April 1927 in Berlin geboren, lebte in Solln und starb am vergangenen Mittwoch, wie die AZ exklusiv berichtete.

Im Jahr 2008 wurde ihm der Synchron-Zuhörerpreis „Die Silhouette“ für sein Lebenswerk verliehen.

 

Die Beerdigung findet am Donnerstag, 21. März, statt. Um 10.30 Uhr wird Rolf Schult auf dem Waldfriedhof Solln (Warnbergstraße 2, 81479 München) beigesetzt.

Jetzt neu! Die Top-News aus München, vom FC Bayern und/oder dem TSV 1860 München auf Ihr Smartphone. Abonnieren Sie den WhatsApp-Service der AZ