Trainer-Streit Tedesco kontert Scholl: Trainerausbildung keine "Gehirnwäsche"

Domenico Tedesco wehrt sich gegen die Kritik von Mehmet Scholl. Foto: Hasan Bratic/dpa

Domenico Tedesco hat die "Gehirnwäsche"-Kritik des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Mehmet Scholl an der Trainerausbildung in Deutschland zurückgewiesen.

Gelsenkirchen - Domenico Tedesco wehrt sich gegen Mehmet Scholl: "Genau das ist es aus meiner Sicht gar nicht. Alles, was es im Fußball gibt, wird vorgestellt und diskutiert. Das ist wie ein Büfett mit Fleisch, Fisch, Salaten, mit allem. Als Trainer gehe ich hin und bediene mich. Vorgeschrieben wird einem da nichts", sagte der Trainer des Bundesligisten Schalke 04 der Süddeutschen Zeitung.

Scholl hatte bei seiner Kritik in einer Radiosendung im Bayerischen Rundfunk auch Tedesco erwähnt. Der Coach des Tabellenzweiten sei aber persönlich nicht getroffen gewesen. "Nein, ich finde das nicht schlimm. Er kennt mich nicht - und ich ihn auch nicht", sagte der 32-Jährige weiter.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null