Millionen TV-Zuschauer kennen sie aus der 80er-Jahre-Serie "Anna" als gleichnamige Balletttänzerin. Jetzt ist Silvia Seidel mit 42 Jahren gestorben. Die schönste Bilder aus "Anna"

München - Die aus der Ballett-Serie „Anna“ bekannte Schauspielerin Silvia Seidel ist tot. „Ich kann es traurigerweise nur bestätigen“, sagte ihre Agentin Cornelia Hartmann von der ZAV Künstlervermittlung am Montag in München. Wie die 42-Jährige ums Leben kam, war zunächst nicht zu offiziell erfahren. „Wir haben keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden“, sagte dazu ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München I.

Anzeige

Seidel war als junges Mädchen mit der ZDF-Serie „Anna“ berühmt geworden. Mit 17 Jahren begeisterte sie an der Seite von Patrick Bach als talentierte Ballett-Schülerin ein Millionenpublikum. Viele Mädchen ließen sich damals von der Ballettbegeisterung anstecken. Ein Kinofilm folgte.

Und es gab Preise: die Goldene Kamera und einen Bambi. An diesen Erfolg konnte Seidel später nicht mehr anknüpfen, aber sie spielte weiter. So war sie unter anderem in der ZDF-Serie „Forsthaus Falkenau“ und bei den „Rosenheim Cops“ zu sehen. Sie drehte eine Sat.1-Serie und spielte Theater. Im Herbst wäre sie nach Angaben ihrer Agentin mit einem Theaterstück auf Tournee gegangen.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de