Tradition zu Silvester Neujahrssprung in den Tiber

Am Neujahrstag stürzten sich wieder einige Mutige in den Tiber. Foto: glomex/AFP

Nur die Harten kommen in den Garten - oder in diesem Fall in den Fluss: Traditionsgemäß wagten auch dieses Jahr wieder einige Mutige den Sprung von einer Brücke in den eiskalten Tiber.

Rom - Seit 1946 stürzen sich Mutige in Rom am 1. Januar per Kopfsprung in den Tiber. Auch am Neujahrstag 2018 haben Wasserspringer die jahrzehntealte Tradition fortgesetzt und sich von einer Brücke in den eiskalten Fluss gestürzt. Ob sich die Springer dabei eine Erkältung zugezogen haben, wird sich wohl noch herausstellen. 

Die zumindest vereinzelt kunstvollen Sprünge sehen Sie im Video.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null