Torjäger will aufsteigen Sascha Mölders: "Ich habe Übergewicht und ich weiß das"

"Ich habe Übergewicht und ich weiß das", sagt Sascha Mölders über sich. Foto: sampics/Augenklick

"Ich habe Übergewicht und ich weiß es", sagt Stürmer Sascha Mölders. Ob er Löwe bleibt? Das hängt wohl vor allem an der Bierofka-Frage.

Oliva Nova - Sascha Mölders hat in seiner Karriere schon viel erlebt. Sechs Vereine, von denen vier seine Brust zieren (RW Essen, MSV Duisburg, FSV Frankfurt und FC Augsburg). Bundesliga-Stürmer mit dem FCA zum Höhepunkt seines Schaffens. Zwei Dinge hat der 32-jährige Malocher aus dem Ruhrpott aber noch nie erreicht – und will nun mit den Löwen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

"Bundesliga, Zweite Liga, Regionalliga – die hab‘ ich alle durch. Ich habe in den großen Stadien gespielt, in der Vierten Liga ist es jetzt eben was anderes", so Mölders über den Absturz der Löwen und seine persönliche Rückkehr zu den Wurzeln. Aber, so der Torjäger des TSV 1860 über das, was noch fehlt: "Dass ich nicht mehr Bundesliga spielen werde, weiß ich selbst. Ich habe aber noch nie in der Dritten Liga gespielt. Und ich bin in meiner Karriere noch nie aufgestiegen. Das will ich noch schaffen."

Mölders und sein Übergewicht: Letzer Sixpack vor zehn Jahren

Was den gebürtigen Essener dabei nicht stoppen soll: seine Pfunde. Nicht nur zuletzt nach der Winterpause, vielmehr während seiner ganzen Karriere hatte der Angreifer mit einem immergleichen Problem zu kämpfen: Übergewicht. "Ich habe Übergewicht und ich weiß es. Dass ich in der Hinrunde ein paar Kilos zu viel auf den Rippen hatte, ist so."

Ähnlich wie mit seinem coolen Spruch über seine nachweihnachtlichen "Rundungen" ("Freunde, dieser Bauch war sehr teuer") reagierte er jetzt im Gespräch mit den Pressevertretern: "Ich glaube, meinen letzten Sixpack hatte ich vor zehn Jahren. Ein, zwei drei Kilo müssen noch weg", gibt sich der wuchtige Stürmer angesichts seiner Vorhaben auf und neben dem Platz geständig. Mölders Mission: Ohne die Kilos Nummer eins, zwei, drei in Liga drei! Abspecken und aufsteigen, wenn man so will.

Wie geht es mit Sascha Mölders weiter?

Eine Frage, die sich der Routinier jetzt schon stellt, viel mehr stellen muss: Was passiert Danach? Mölders’ Kontrakt läuft im Sommer aus, Vertragsgespräche bisher Fehlanzeige. "Stand jetzt weiß ich nicht, was ich ab Sommer mache. Ich gehe davon aus, dass Sportchef Günther Gorenzel bald auf mich zukommen wird", so Mölders. Klare Aussage des gebürtigen Esseners, der er erstaunliche Worte über Daniel Bierofkas Rolle bei seinen Zukunftsplanungen folgen lässt: "Biero ist sehr wichtig für mich. Ohne ihn hätte ich das mit Sechzig wohl gar nicht gemacht. Ich mache auch von ihm abhängig, wie es weitergeht."

Heißt: Sollte der ambitionierte Trainer im Falle eines Nicht-Aufstiegs oder sich zuspitzender Machtkämpfe der Vereinsbosse mit Investor Hasan Ismaik womöglich keine Lust mehr haben und Sechzig verlassen, geht dann auch Mölders? In jedem Fall wolle er noch "zwei, drei Jahre" spielen, bevor er seine aktive Karriere beenden und sich der Trainerlaufbahn zuwenden wolle: "Ich will alle Trainerscheine machen und den Fußball-Lehrer haben, bevor ich 40 bin."

Mölders über die Routiniersrolle

Doch vorher hat Mölders noch etwas zu erledigen. Torhunger? Nach wie vor ungestillt, so Mölders, wenngleich er sich im Zweifel auch mit Vorlagen zufrieden gebe: "Ein Stürmer will immer Tore schießen, aber früher war mir das wichtiger. Das sagen viele, aber ich meine es wirklich so." Wichtig sei ihm auch seine Rolle als Routinier: "Da nehme ich mir auch das Recht raus, einem Jungen mal in den Arsch zu treten, wenn es sein muss." Für ihn zähle "nur der Erfolg, alles andere ist mir egal." Auch der Ruhm vergangener Tage oder die perfekt austrainierte Figur.

Alle News zu 1860 finden Sie hier

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

21 Kommentare

Kommentieren

  1. null