Tödlicher Unfall in der Au Welfenstraße: Radlerin von Lkw überrollt und getötet

, aktualisiert am 09.08.2017 - 18:55 Uhr
Der Lkw-Fahrer wollte nach rechts in die Welfenstraße abbiegen. Foto: google maps

Eine 51-Jährige ist in der Welfenstraße von einem Laster überrollt und getötet worden. Ein zufällig vorbeikommender Arzt konnte nichts mehr ausrichten.

Au - Tödlicher Unfall in der Au: Eine 51-jährige Fahrradfahrerin aus München ist am Nachmittag von einem Lkw überrollt und dabei getötet worden.

Wie die Feuerwehr berichtet, befuhr der mit Abrollbehältern beladene Lkw auf der Regerstraße in nordöstlicher Richtung, an der Welfenstraße wollte er rechts abbiegen. Dabei übersah er die Radlerin. Ein zufällig an dieser Stelle vorbeikommender Arzt begann sofort, sich um die Verletzte zu kümmern und leitete Wiederbelebungsmaßnahmen ein.

Trotz dieser Maßnahmen und zusätzlicher intensiver Bemühungen eines Notarztteams und Helfern der Feuerwehr verstarb die schwerst Verletzte noch an der Unfallstelle. Der 20-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Zur Unfallaufnahme war die gesamte Kreuzung gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt nun die Polizei.

ADFC ruft zu Mahnwache an Unfallstelle auf

"Mit einem Anteil von 15 bis 25 Prozent gehören Abbiegeunfälle mit Abstand zur größten Unfallgefahr für Radfahrer", sagt Andreas Groh vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Der Club ruft daher zu einer Mahnwache an der Unfallstelle auf für Donnerstagabend (10. August) von 18.30 bis 19.30 Uhr. Die Teilnehmer sollen dafür weiß gekleidet erscheinen, so der ADFC.

JETZT LESEN

65 Kommentare

Kommentieren

  1. null