Tierpark Hellabrunn Robbenbaby Ronny erkundet die neue Polarwelt

In der neuen Polarwelt im Tierpark Hellabrunn können die Besucher Ronny beim schwimmen und spielen beobachten. Foto: Tiepark Hellabrunn / Marc Müller

In Hellabrunn schwimmt der neueste Robbennachwuchs nun auch vor dem großen Publikum – in der neu eröffneten Polarwelt.

Thalkirchen - Seit Anfang September ist die neue Polarwelt in Hellabrunn eröffnet. Dort wohnen Eisbären, Pinguine, Schneefüchse und der neueste Zuwachs der Mähnenrobben – das Ende Juli geborene Robbenbaby Ronny. Während des täglichen Trainings können die Besucher ihn beim Schwimmen und Spielen beobachten.

Nach rund 350 Tagen im Bauch von Mutter Ina wird Ronny während der ersten sechs Monate gesäugt. Ab und zu spielt das kleine Robbenkind aber auch schon mal mit einem Fisch – schließlich wird dieser ja einmal sein Hauptnahrungsmittel sein. Ausgewachsene Mähnenrobben verspeisen zwischen fünf und acht Kilogramm Fisch und Meeresfrüchte am Tag.


Ausgewachsen kann Ronny bis zu zweieinhalb Meter groß und 350 Kilogramm schwer werden. Foto: Tierpark Hellabrunn/Marc Müller

Ronny wird nicht für immer so klein und niedlich bleiben. Ein ausgewachsener Mähnenrobben-Bulle kann bis zu zweieinhalb Meter groß und 350 Kilogramm schwer werden. Bis der kleine Ronny ausgewachsen ist, wird es jedoch noch fünf bis sieben Jahre dauern.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null