Südkorea siegt mit 2:1 Niederlage für Bayern-Star James mit Kolumbien

Der Kolumbianer James Rodríguez kam vor dieser Saison als Leihgabe von Real Madrid zum FC Bayern. Foto: dpa/Archivbild

Das erste von zwei Länderspielen mit der kolumbianischen Nationalelf hat James Rodríguez verloren. Immerhin: Der Bayern-Profi verbuchte beim 1:2 in Südkorea einen Assist.

Suwon/München - James Rodríguez hat mit der kolumbianischen Nationalmannschaft das Test-Länderspiel in Südkorea mit 1:2 (0:1) verloren. Der Mittelfeldstar des FC Bayern bereitete dabei in der 77. Minute den Anschlusstreffer durch Innenverteidiger Cristian Zapata vor.  

Matchwinner bei den Südkroeanern war der ehemalige Bundesligaprofi Heung-min Son, der beide Tore erzielte (11./61.). Es waren die Länderspieltreffer 18 und 19 für den Linksaußen von Tottenham Hotspur. Augsburgs Mittelfeldspieler Ja-Cheol Koo wurde bei den Gastgebern in der 82. Minute eingewechselt.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hatte bereits am vergangenen Samstag die Länderspielreise seines Schützlings kritisiert: "Das ist ein mittlerer Wahnsinn. James fliegt nach Südkorea und von da nach China. Das ist nicht nachvollziehbar. Man verlangt den Spielern Dinge ab, die vom physiologischen gar nicht möglich sind."

Kolumbien und Südkorea haben sich direkt für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Die Kolumbianer hatten sich als Vierter der südamerikanischen Eliminatorias einen Platz bei der Endrunde gesichert. Der südkoreanischen Auswahl, die bis Juni vom deutschen Trainer Ulli Stielike trainiert worden war, reichte der zweite Platz in der Gruppe hinter dem Iran für die zehnte WM-Teilnahme. 

Südkorea testet am Dienstag gegen Serbien, die Kolumbianer spielen in China.

Lesen Sie hier: Bayern-Leihgabe Gnabry kickt jetzt in der Regionalliga

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null