Stunden in der prallen Sonne Auf dem Balkon vergessen: Hund verendet qualvoll

Am Balkon ist in Neuhausen eine Bulldogge wegen der großen Temperaturen verendet. Foto: ho

In der Nähe des Rotkreuzplatzes ist ein Hund gestorben, weil er stundenlang der prallen Sonne ausgesetzt war - das Besitzer-Pärchen hatte den Vierbeiner einfach auf dem Balkon vergessen.

Neuhausen - Am Montagnachmittag ist in Neuhausen ein Hund auf einem Balkon verendet. Ein Pärchen hatte den Vierbeiner einfach vergessen.

Laut einem Anwohner musste das Tier mehrere Stunden in der prallen Sonne ausharren - der Trinknapf war leer. Als der Hund wegen der hohen Temperaturen umkippte, rief der Mann die Polizei. Als die Einsatzkräfte an der Wohnung in der Nähe des Rotkreuzplatzes klopften, öffnete ihnen niemand, deshalb wurde die Tür durch die Feuerwehr gewaltsam aufgebrochen.

In der Wohnung befanden sich zwei sichtlich überraschte junge Menschen - eine 19-jährige Arbeitslose und ihr 20-jähriger Freund - beide sind nicht polizeibekannt. Sie hatten den Hund aus noch ungeklärter Ursache in der Nachmittagssonne einfach vergessen. Dieser konnte nur noch tot auf dem Balkon gefunden werden.

JETZT LESEN

39 Kommentare

Kommentieren

  1. null