Günstigere Strompreise mit nur ein paar Klicks: So finden Sie einen seriösen und günstigen Stromanbieter.

MÜNCHEN Wer den Stromanbieter wechselt, um Geld zu sparen, muss sich genau informieren. Ansonsten kann das viel Zeit und Geld kosten. AZ-Redakteurin Natalie Kettinger sollte nach einem Wechsel das Dreifache für den Strom zahlen.

Anzeige

Auf dem Vergleichsportal check24.de hat sich die AZ-Redakteurin den günstigsten Ökostrom-Anbieter „Löwenzahn Energie“ herausgesucht. „Gegen den Anbieter liegt rein rechtlich nichts vor, deshalb können wir ihn nicht aus unserem Ranking streichen“, sagt Daniel Friedheim von Check24. Er kennt die Maschen der Billigstromanbieter. Hier erklärt er, was Sie beim Stromanbieter-Wechsel im Internet beachten sollten.

VORKASSE

Bei Check24 erscheinen Vorkasse-Anbieter nur im Ranking, wenn in der Suchfunktion „Alle, inkl. Vorkasse“ angeklickt wird. Empfohlen wird jedoch die Suchfunktion „monatliche Zahlung“. Denn geht der Anbieter pleite, sieht man das Geld nicht wieder. „Nur bei Stadtwerken kann die Vorkasse sorglos bezahlt werden“, sagt Friedheim.

STROMPAKETE

Hier kauft man eine bestimmte Zahl an Kilowattstunden. Der Preis ist auch dann voll zu bezahlen, wenn der Verbrauch darunter bleibt. Wird mehr verbraucht, wird das zu einem höheren Preis in Rechnung gestellt. Nur wer einen stabilen Stromverbrauch hat, sollte das wählen.

PREISGARANTIE

Preisfixierung und Vertragslaufzeit sollten gleich sein. Wer also einen Vertrag über 12 Monate abschließt, sollte auch 12 Monate Preisgarantie haben. Steuererhöhungen können an die Kunden aber durchgereicht werden.

BONUSZAHLUNGEN

Die gelten meist nur für Neukunden und oft nicht mehr im zweiten Jahr. Zudem müssen die, die vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, den Bonus zurückzahlen.

BEWERTUNGEN

Lesen Sie Kunden-Bewertungen. Auch Check24 gibt Empfehlungen für Anbieter, die zwar nicht den günstigsten Strom liefern, dafür aber guten Service haben.

 

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de